München/Nürnberg – Die Open-Xchange AG (OX), Nürnberg, hat 5 Mio. € Wachstumskapital im Rahmen einer Erweiterung ihrer C-Finanzierungsrunde eingesammelt. Mit weltweit 230 Mitarbeitern ist das Unternehmen ein führender Anbieter von webbasierter Kommunikations-, Kollaborations- und Office-Produktivitätssoftware für die Service-Provider-Industrie. Die Kapitalerhöhung ermöglicht es dem Unternehmen, die nächsten Wachstumsschritte umzusetzen. Das neue Kapital wurde zum überwiegenden Teil von den Altgesellschaftern zur Verfügung gestellt, wobei auf eCAPITAL entrepreneurial Partners AG (2,5 Mio. €) und BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft (1,5 Mio. €) die größten Volumina entfielen. Beide Venture Capital-Gesellschaften sind bereits seit 2008 bei der mittelfränkischen Software-Schmiede investiert.

Quelle: Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH/eCAPITAL entrepreneurial Partners AG

Auf der Basis von Open Source entwickelt und vertreibt die 2005 gegründete Open-Xchange AG E-Mail-, Kollaborations-, Datei- und Dokument-Management-Software für Hosting-Dienstleister und Telekommunikationsunternehmen. Zu den Anwendern zählen zum Beispiel Vodafone, 1&1, STRATO, Host Europe oder NetCologne, deren Kunden dann die OX-Software nutzen. Neben dem Hauptsitz in Nürnberg betreibt OX acht weitere Niederlassungen in Deutschland, Westeuropa und den USA. Umsatz und Mitarbeiterzahl steigen seit Jahren zweistellig, zuletzt um mehr als 40 Prozent.

„Ende letzten Jahres hatten wir mit unseren Partnern Lizenzverträge für 165 Millionen Nutzer unserer OX App Suite, Ende 2016 werden es über 200 Millionen sein. Obwohl wir kräftig in unsere Zukunft investiert haben, werden wir auch dieses Geschäftsjahr mit Gewinn abschließen”, so Rafael Laguna, CEO von Open-Xchange. „Wir haben fantastische Möglichkeiten vor uns, die Beziehungen zu bestehenden Partnern zu erweitern und neue Kunden zu gewinnen, vor allem im Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsraum (APAC).”

Von der positiven Entwicklung ist auch Dr. Marcus Gulder, BayBG Bereichsleiter Venture Capital überzeugt: „Das OX-Management hat in den vergangenen Jahren in überzeugender Weise die technologische Vorreiterrolle von OX weiter ausgebaut und einen beeindruckenden Wachstumskurs zusammen mit internationalen Großkunden erfolgreich umgesetzt.”

„Durch diese neue Wachstumsfinanzierung kann OX das extreme Wachstum der vergangenen Jahre fortschreiben und wird in die Lage versetzt, Investitionen umzusetzen, die für die Gewinnung weiterer überdurchschnittlich großer Kundenmandate entscheidend sind”, stellt Dr. Paul-Josef Patt, CEO von eCAPITAL fest.

Quelle: Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH/eCAPITAL entrepreneurial Partners AG

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: [email protected]
Veröffentlicht am: