Aktuelle MeldungenNetzwerkeUnternehmen

IT-Offensive 2016: Was sind IT-Herausforderungen für den Mittelstand?

Mönchengladbach – IT-Sicherheit, Cloud Computing, Mobile Computing und IoT waren die Schlüsselthemen der gestrigen „IT-Offensive“ im Borussia-Park Mönchengladbach. 160 Gäste informierten sich bei Vorträgen und Workshops in der VIP Lounge des Erstligisten zu IT-Trends und Herausforderungen für den deutschen Mittelstand. Organisatoren dieser vierten, jährlich stattfindenden IT-Offensive sind der Düsseldorfer Experte für das Outsourcing sicherheitsrelevanter und hochverfügbarer IT-Lösungen IT-On.NET und das Willicher IT-Unternehmen concept4net GmbH.

Reputationsverlust bei Cybercrime-Attacke

Unternehmen, die einen Cybercrime-Angriff erleben, stehen oft vor großen Herausforderungen. Thomas Pache, Manager Professional Indemnity Financial Lines bei AIG Europe Limited, zeigte in seinem Vortrag auf, wie wichtig eine umfassende Reaktion auf Schadenvorfälle ist. Dazu zählen zum Beispiel die Einschaltung von Forensikern sowie einer Rechts- und PR-Beratung. Besonders erheblich sei aber der oft starke und nachhaltige Verlust an Reputation für das Unternehmen. Deswegen sei die Absicherung von Cyber-Risiken und Systemausfallschäden über eine entsprechende Versicherung sehr wichtig, so Pache.

Quelle: IT-On.NET GmbH/VOCATO public relations
Quelle: IT-On.NET GmbH/VOCATO public relations

Rechenzentren werden zu Software Defined Data Center

Jens-Peter Seick, Head of Category Management CE bei Fujitsu, sprach über Digitalisierung und deren Auswirkungen auf die Strukturen in Rechenzentren. Viele Anwendungen werden nur noch für mobile Devices entwickelt und komplett auf diese Infrastrukturen zugeschnitten. Für das Management von Rechenzentren bedeutet das, dass Datenmengen, die Zahl von Anwendern und von Geräten nicht mehr vorhersagbar sind. Eine schnelle und flexible Skalierbarkeit werde daher zu einer wichtigen Anforderung. Entstehen werden laut Seick Software Defined Data Center (SDDC) auf der Grundlage bimodaler Konzepte aus Software-definierter Fast-IT und traditioneller Robust-IT Architektur.

Cybercrime mit neuen Geschäftsmodellen

Rüdiger Trost, Senior Security Consultant bei F-Secure, sprach zu klassischen und neuen „Cybercrime-Geschäftsmodellen“. Neben gefälschten Kreditkarten(nummern), Trojanern beim Online Banking, Angriffen auf Shopping Accounts, weiterhin bestehenden großen Sicherheitslücken bei Flash, Java oder dem Acrobat Reader zählen dazu neue Modelle wie Angriffe auf Online-Poker-Spiele oder der Diebstahl von Charakteren und Gegenständen in Online-Spielen. Weiterhin schwer zu bekämpfen seien Schädlinge wie Ransomware, die bei Eindringen in das Netzwerk automatisch Daten verschlüsselt und diese nur gegen Zahlung von Schutz- bzw. Erpressungsgeld (Bitcoins) freigibt.

Generation Y – Mitarbeiter von morgen begeistern

Deutscher Autor und Unternehmensberater Philipp Riederle, heute 21-jährig, erlangte durch seinen Videopodcast „Mein iPhone und ich …“ überregionale Bekanntheit und erhielt 2014 die Auszeichnung „Digitale Köpfe Deutschlands“. Riedele sprach darüber, wie Unternehmen ihre Mitarbeiter von morgen begeistern können. Wichtig seien für die Digital Natives und die Generationen danach Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung, gelebte Feedback-/Fehlerkultur, partnerschaftliche Zusammenarbeit, ständiger Wissensaustausch sowie ein entsprechendes Arbeitsumfeld mit zum Beispiel flexiblen Arbeitszeiten. Um auch in Zukunft erfolgreich neue Mitarbeiter zu gewinnen, sei es für Arbeitgeber wichtig, sich mit diesen Bedürfnissen auseinanderzusetzen.

Koopetenz als Erfolgsfaktor

Vor dem Hintergrund der Markttreiber Cloud, Mobilität, Social (Schnittstelle Mensch/Maschine) sowie Big Data ist der Aufbau einer optimalen, flexiblen IT-Infrastruktur mit Hilfe von Managed Services wesentlich. Dazu sagte Olaf Kaiser, Gesellschafter der Braunschweiger UBEGA GmbH, in seiner Keynote „Koopetenz – Ohne Vertrauen ist alles nichts“: „Alle Fachabteilungen im Unternehmen sollten mit der IT kooperativ agieren, um Erfolg zu generieren und zum Wachstum des Unternehmens durch optimale IT-Services beizutragen.“

Quelle: IT-On.NET GmbH/VOCATO public relations

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button