Top-ThemaUnternehmen

Helvetia startet beim weltweit größten Firmenlauf mit Sport-Prominenz

Frankfurt – Mit über 71.000 Läuferinnen und Läufern aus 2.800 Firmen fand in Frankfurt erneut der größte Firmenlauf der Welt statt, die JP Morgan Corporate Challenge. Die Helvetia ging mit einem Team von rund 100 Läuferinnen und Läufern an den Start. Ski-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg begleitete das Helvetia-Team ebenso wie die beiden Ski-Langläufer Nicole Fessel, die 2014 in Sotschi Olympia-Bronze gewann, und Sebastian Eisenlauer.

Die Ski-Athleten, die als Markenbotschafter und Sponsorpartner der Helvetia unterwegs sind, liefen das Rennen außer Konkurrenz mit und begleiteten das Helvetia-Team auf der 5,6 Kilometer langen Strecke mitten durch die Frankfur- ter Innenstadt.

Das Team der Helvetia beim JP Morgan Lauf.
Das Team der Helvetia beim JP Morgan Lauf.

Im Vordergrund der Teilnahme stand neben dem Teamgeist der Benefizcharak- ter: Die Helvetia spendete für den Einsatz ihrer Läufer 5.500 Euro an die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei und unterstützt damit den Kampf gegen Leukämie.

„Für uns als Versicherungsunternehmen ist es selbstverständlich, sich auch gesellschaftlich zu engagieren. Wir freuen uns umso mehr, dass unsere Mar- kenbotschafter uns bei diesem Engagement wieder tatkräftig unterstützt ha- ben“, zeigte sich Wolfram Wrabetz, CEO der Helvetia Deutschland, mit dem ereignisreichen Tag zufrieden. Neben dem Lauf bot sich beim Meet&Greet sowie beim Abschlussgrillen am Abend auch die Möglichkeit für einen privaten Austausch mit den Sportstars.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"