Unternehmen

Gut abgesichert in den Firmenstart

Der Schritt in die Selbstständigkeit ist mit viel Planung, Kreativität und Mut verbunden. Wer sich dafür entscheidet, ein eigenes Unternehmen zu gründen, der muss vorher viele Dinge bedenken. Dazu gehört auch eine umfangreiche Absicherung, also Versicherungen. Doch welche Versicherungen sind wirklich notwendig? Welche gibt es überhaupt und wonach richten sie sich? Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Versicherungen für junge Unternehmer. Denn immerhin tragen Sie als Unternehmer eine große Verantwortung, nicht nur für sich und Ihren Betrieb, sondern auch für Ihre Beschäftigten.

Die wichtigsten Versicherungen im Überblick:
• Haftpflichtversicherung
• Sachversicherung
• Altersvorsorge
• Kfz-Versicherung
• Technische Versicherung

Den richtigen Anbieter auswählen

Foto: Pixabay
Foto: Pixabay

Versicherungen gibt es wie Sand am Meer und da fällt es häufig schwer, sich für einen Anbieter zu entscheiden. Vorsicht ist geboten, wenn Sie sich auf klassische Vergleichsportale verlassen, denn hier werden nur die Firmen gelistet, die auch für den Eintrag bezahlen. Besser ist es immer noch, sich die Anbieter im Einzelnen anzusehen. Gerade für Unternehmen ist es wichtig sich auf einen professionellen und kompetenten Partner für Versicherungen zu entscheiden. Dabei ist auch entscheidend, ob vielfältige Angebote für Privatkunden und Firmenkunden angeboten werden, wie zum Beispiel bei der AachenMünchener. Schauen Sie im ersten Schritt doch einfach auf die Webseite – ist sie übersichtlich gestaltet, verstehen Sie alles und fühlen Sie sich gut beraten? Im zweiten Schritt lohnt der telefonische oder persönliche Kontakt.

Haftpflichtversicherung

Eine Haftpflichtversicherung haben Sie sicher als Privatperson bereits, doch als Selbstständiger haften Sie nicht nur für sich selbst, sondern auch für Schäden, die Ihre Mitarbeiter verursachen. Das passiert leider immer wieder und schneller, als Sie denken. Sie und Ihre Firma sind diversen Gefahren ausgesetzt, vor denen man sich nicht so einfach schützen kann. Eine kleine Unaufmerksamkeit reicht bereits und kann jedem schnell passieren. Kommt es dann zu Schadenersatzforderungen kann das für kleine oder mittlere Unternehmen sehr schnell existenzbedrohend werden. Eine gewerbliche Haftpflichtversicherung ist daher in jedem Fall zu empfehlen, um sich vor so einem finanziellen Risiko zu schützen.

Sachversicherung

Neben der Haftpflichtversicherung ist auch eine gewerbliche Sachversicherung für Unternehmen heutzutage kaum noch wegzudenken. Dabei geht es nämlich darum, das geschäftliche Eigentum zu sichern. Dazu gehört unter anderem die Versicherung des Geschäftsgebäudes mitsamt Inhalt – stellen Sie sich nur den Verlust vor. Bei vielen Firmen stellt dieses Eigentum einen Großteil des Werts des Unternehmens dar.

Doch nicht nur Vermögenswert sollte versichert werden, sondern auch ein möglicher längerer Produktionsausfall. Denn auch das kann schnell dazu führen, dass ihrer Firma die liquiden Mittel ausgehen und das Unternehmen in seiner Existenz bedroht wird. Lassen Sie es besser nicht dazu kommen.

Betriebliche Altersversorgung

Heutzutage ist vielen Arbeitsnehmern eine betriebliche Altersversorgung besonders wichtig und einer der beliebtesten Vergütungsbestandteilen. Es verbessert nicht nur das Image des Unternehmens, den eigenen Mitarbeitern eine Betriebsrente zuzusagen, sondern zeugt auch von sozialem Engagement. Das kann im Wettbewerb mit anderen Firmen schnell das entscheidende Argument für qualifizierte Fachkräfte sein. Sie hilft Ihnen als Unternehmer also dabei, wirklich gute Mitarbeiter zu finden, stärkt deren Motivation und führt außerdem dazu, dass die Mitarbeiter auch lange in der Firma bleiben. Also eine klassische Win-win-Situation. Natürlich ist das nicht ganz günstig und daher nur eher für mittelständische als kleine Firmen umsetzbar.

Kfz-Versicherung:

Heutzutage kommen die wenigsten Firmen ohne ein eigenes Fahrzeug aus. Egal ob Sie Waren besorgen, liefern oder einfach ein Auto benötigen, um mobil zu sein, wer ein KfZ führt, der muss dieses auch versichern lassen. Besonders wenn verschiedene Mitarbeiter mit einem Auto unterwegs sind, gilt es dies vorher in der Versicherungspolice eindeutig anzugeben und abzusichern.

Technische Versicherung

Je nach Fokus Ihres Unternehmens kann sich auch eine technische Versicherung lohnen, um technische Anlagen, Maschinen und Bauleistungen zu versichern. Dies lohnt sich besonders dann, wenn ein störungsfreier Arbeitsablauf davon abhängig ist, dass ihre technischen Geräte und Maschinen fehlerfrei laufen. Hierzu sollten Sie jedoch genau raten beraten lassen, welche Absicherung für Sie sinnvoll ist.

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist Gründer der Mittelstand-Nachrichten und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist unter [email protected] in der Redaktion erreichbar.
Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"