Aktuelle MeldungenUnternehmen

Ford erneuter Sieger in zwei Kategorien beim “Automotive Brand Contest 2014”

Köln – Mit gleich zwei Auszeichnungen wird Ford zu den Gewinnern des diesjährigen “Automotive Brand Contest” zählen. Jährlich zeichnet der unabhängige “Deutsche Rat für Formgebung” im Rahmen des Wettbewerbs die innovativen Leistungen in den Bereichen Produkt und Projekte aus Produkt- und Kommunikationsdesign aus.

Quellenangabe: "obs/Ford-Werke GmbH"
Quellenangabe: “obs/Ford-Werke GmbH”

Gleich zwei Auszeichnungen wird Ford auf der Preisverleihung, die am ersten Pressetag des Salons “Mondial de l´Automobile” in Paris stattfindet, erhalten. In der Kategorie Kampagne erhält Kölner Automobilhersteller für seine Dachmarkenkampagne “Typisch Deutschland. Typisch Ford.” die Auszeichnung “Automotive Brand Contest 2014 – Best of Best”. In der Kategorie Digi-tal zeichnet der Rat für Formgebung die Markeninitiative “eine-idee-weiter.de” mit der Auszeich-nung “Automotive Brand Contest 2014- Winner” aus. Frank Niewoehner, Leiter Marketing-Kommunikation der Ford-Werke GmbH, wird die beiden Auszeichnungen in Paris entgegen nehmen.

“Wir sind sehr stolz darüber, erneut zu den Gewinnern zu zählen. Das positive Feedback auf die Kampagne belegt, dass wir mit unserer Ansprache und dem interaktiven Dialog genau die Be-dürfnisse der Zielgruppe getroffen haben”, sagt Wolfgang Kopplin, Geschäftsführer Marketing und Verkauf der Ford-Werke GmbH.

Die langfristig angelegte Dachmarkenkampagne “Typisch Deutschland. Typisch Ford.” startete im Oktober 2013. Ford hat erkannt, dass die Zukunft der Mobilität sich mehr denn je im Wandel befindet, sich individuelle Bedürfnisse und Anforderungen an Mobilität stetig verändern. Ziel der Kampagne war es, in den direkten Dialog mit der Zeitgruppe der “Millenials” (junge Erwachsene zwischen 18 und 34 Jahren) zu treten.

Der Kölner Hersteller hat mit der Frage “Was bewegt Deutschland?” zu einem digitalen Dialog auf der Microsite eine-idee-weiter.de eingeladen. Ziel war es, ein besseres Verständnis für die Mobilitätsbedürfnisse der Millenials zu bekommen. Die Microsite enthält mehrere Bausteine, die visuell und funktional zur Interaktionen einladen und unter anderem mit bekannten Klischees spielen. Die Erkenntnisse flossen dann in die Produktkampagne “Typisch Deutschland. Typisch Ford.” ein.

Der “Deutsche Rat für Formgebung”, der 2013 sein sechzigjähriges Bestehen feiert, zählt zu den international führenden Kompetenzzentren für Design. Ausgezeichnet werden Produkte und Projekte aus Produkt- und Kommunikationsdesign sowie Designerpersönlichkeiten, die nach dem Urteil einer unabhängigen Fachjury aus Vertretern von Medien, Design, Marken-kommunikation und Hochschulen Wegweisendes leisten. Das Ziel dabei ist, einzigartige Gestal-tungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button