Ganz gleich, wie groß ein Unternehmen ist, die Arbeitsabläufe sollten überall so effizient wie möglich gestaltet sein, um das Unternehmen am Markt gut zu positionieren. In vielen Bereichen trägt eine gut gewählte Etikettiertechnik dazu bei, bestimmte Arbeitsabläufe zu beschleunigen und somit kostengünstig zu gestalten. Im Folgenden finden Sie Informationen darüber, wo Etikettiermaschinen Einsatz finden und wie sich diese effektiv in bestehende Prozesse integrieren lassen.

Etikettiertechnik und ihre Einsatzgebiete

Etikettiermaschinen erleichtern dort den Arbeitsalltag, wo viele Artikel mit Etiketten versehen werden, Akten archiviert, Waren verschickt oder ausgezeichnet und Produkte genau gekennzeichnet werden müssen. Großen Einsatz findet die Etikettiertechnik in der Lebensmittelindustrie, der pharmazeutischen Industrie, bei der Herstellung von Kosmetika oder elektronischen Produkten. Aber auch in Behörden oder in der Logistik-Branche sind diese nützlichen Helfer nicht mehr wegzudenken.

Maschinenbauunternehmen wie die SRD Maschinenbau GmbH, die sich auf die Entwicklung und Fertigung von Etikettiertechnik spezialisiert haben, arbeiten ununterbrochen an neuen Modellen oder ermöglichen den Kunden individuelle Lösungen, um diesen ein Höchstmaß an Rentabilität bei ihren Etikettiervorgängen zu ermöglichen.

Etikettiersysteme und die bestehende EDV

Wer den Einsatz von Etikettiertechnik bisher ausgeschlossen hat, da das Unternehmen bereits über ein Warenwitschaftssystem verfügt, kann nun umdenken. Etikettiersysteme können ohne großen Aufwand in das bestehende EDV-, und Warenwirtschaftssystem integriert werden. Entsprechende Schnittstellen ermöglichen eine Einbindung der Systeme an genau der Stelle im Produktions-, oder Verarbeitungsprozess, an der sie gebraucht werden.

Die passende Etikettiermaschine für jede Anforderung

Wer vor der Aufgabe steht, eine Etikettierung von Artikeln vornehmen zu müssen, aber auf Anhieb keine entsprechende Etikettiermaschine dafür findet, sollte sich nicht scheuen, die namhaften Hersteller von Etikettiertechnik zu kontaktieren. Denn für jede Anforderung können diese in der Regel eine (Sonder-)lösung anbieten. Zu den Sonderlösungen gehören beispielsweise Kabel-Etikettierer, Cellophanbeutel-Etikettierer, Flaschen und Kanister-Etikettierer oder auch Faltschachtel-Etikettierer.

Ein Faltschachtel-Etikettierer kommt dort zum Einsatz, wo Produkte versiegelt werden müssen um somit zu gewährleisten, dass diese ungeöffnet den Kunden erreichen. Die Besonderheit an dieser speziellen Etikettiertechnik ist, dass die Etiketten übereck auf zwei Seiten der Faltschachtel angebracht werden und diese somit versiegeln.

Etiketten-Spende-Systeme als Standardlösungen mit hohem Effizienzfaktor

Unzählige Einsatzgebiete finden die Etikettierspender. Ist ein Etikettenspender installiert, arbeitet er äußerst kostengünstig. Automatisch kann eine große Stückzahl an Etiketten in kürzester Zeit angebracht werden. Damit dieser optimal in bestehende Produktionsstrecken eingefügt werden kann, ist er als Links- oder Rechts-Ausführung erhältlich.

Druck-Spende-Systeme ermöglichen gleichzeitiges Drucken und Aufbringen des Etiketts, so dass direkt bei der Etikettierung aktuelle Daten wie Uhrzeit, Chargennummer oder dergleichen aufgedruckt werden können. Vorlaufetiketten sind hier nicht mehr nötig, wodurch ein Arbeitsschritt und somit Zeit und Kosten eingespart werden.

Ob ein Kunde Funktions- oder Schmucketiketten applizieren möchte, ist ganz ihm überlassen. Beides ist möglich. Entweder enthalten die Sticker rein funktionelle Daten, die für die Weiterverarbeitung oder den Versand wichtig sind, oder sie sind farblich und grafisch gestaltet, da sie das Produkt unverwechselbar für den Kunden machen sollen.

Fazit

Die Etikettiertechnik ist aus der industriellen Produktion, der Weiterverarbeitung und dem Versand- und Logistik-Sektor nicht mehr wegzudenken. Die unterschiedlichen Etikettiersysteme tragen zu einem beschleunigten (Produktions-)ablauf bei. Arbeitsabläufe werden um ein Vielfaches effizienter als ohne diese speziellen Hilfsmittel. Die unkomplizierte Integration in die bestehenden EDV- und Warenwirtschaftssysteme machen den Einsatz der Etikettiermaschinen unschlagbar.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: