Dresden – Die Industrie befindet sich im strukturellen und technologischen Wandel. Das Internet of Things hält derzeit sukzessiv Einzug in die Fabriken – mit dem Ziel der smarten Produktion. Wie die bislang oft noch sehr theoretischen Szenarien bereits heute praktisch umsetzbar sind, zeigt die DUALIS GmbH IT Solution (www.dualis-it.de) am 10. November im Zuge ihres Anwendertages in Dresden. Dieser findet im Dresdner DDV-Stadion statt und vereint Anwender, Interessenten sowie Experten zum Know-how-Transfer. Im Fokus stehen dabei intelligente Lösungen zur optimierten Produktionsplanung und -simulation in der Produktion 4.0.

Die reale und virtuelle Produktionswelt wachsen mehr und mehr zusammen. Die optimale Verzahnung von Mensch und Maschine bildet dabei die Grundlage für erfolgreiche Prozesse. Wie diese sinnvoll ineinander greifen und effizientes Fertigen im Sinne der Industrie 4.0 funktioniert, zeigt DUALIS beim Anwendertag.

Dieses Thema beleuchtet auch Dieter Meuser, Geschäftsführer der iTAC Software AG, als Keynote-Speaker in seinem Vortrag „Smart Electronic Factory – Vernetzt für die Industrie 4.0 im Mittelstand”. Als Gründungsmitglied des Smart Electronic Factory e.V. (SEF) stellt der Experte Industrie 4.0-Anwendungsszenarien, die der Verein in einer realen Elektronikfabrik entwickelt, vor. Das APS GANTTPLAN – von der ebenfalls in diesem Verein als Gründungsmitglied aktiven DUALIS GmbH IT Solution – bildet als Feinplanungstool eine zentrale Komponente in dieser smarten Fabrik. Sinnvoll ergänzt wird diese Lösung von der 3D-Simulationsplattform Visual Components, mit der sich Fabrikprozesse der Industrie 4.0. vor dem Praxiseinsatz simulieren und planen lassen.

GANTTPLAN in Fabrik und Forschung

Der Anwendertag stellt mit Workshops und Kundenberichten den Praxisbezug zu den beiden smarten Lösungen her. Zum APS-Tool GANTTPLAN demonstriert DUALIS für Anwender neue Features der Version 5.5 und zeigt parallel dazu für neue Interessenten den generellen Nutzen eines APS anhand von Praxisbeispielen.

Auch die Einsatzmöglichkeiten von Features in unterschiedlichen Anwendungsgebieten und Branchen wie Maschinenbau veranschaulicht das DUALIS-Team anhand von Kundenprojekten. Zur Integration von GANTTPLAN informieren Anwender und ERP-Anbieter. Weiter in die funktionale Tiefe geht der anschließende Part zur Einführung in die GANTTPLAN-Modellierung und -Auftragsplanung.

Abgerundet werden die GANTTPLAN-Workshops durch die Präsentation einer individuellen Optimierungslogik am Beispiel der Forschungsprojekte OptPlanEnergie und GUIDES.

Visual Components im neuen Gewand

„What`s new?” – Ralf Dohndorf, Pre-Sales Manager bei DUALIS, demonstriert im Workshop die Features der neuen Visual Components-Version 4.1. Er stellt dabei die neue Produktfamilie (Essentials, Professional und Premium) inklusive Robotic Pack, PLC-Anbindung, Physics-Engine und einem Live-Demo-Layoutaufbau vor.

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der 3D-Simulationssoftware – beispielsweise zur Robotersimulation, Anlagen- und Materialflussplanung – werden ebenfalls anhand von Anwenderszenarien gezeigt. Chris Douglass von Visual Components gibt abschließend mit seinem Vortrag „Simulation in der Industrie 4.0 – wo geht die Reise hin?” einen Zukunftsausblick.

Get-Together und Networking

Zum Abschluss des Anwendertages bietet sich Raum für Fragen und Anregungen zu den neusten Entwicklungen und Trends im Bereich ERP, MES, APS sowie BI, BDE und Simulation. DUALIS steht gemeinsam mit Partnerunternehmen Frage und Antwort. Zusätzlich können sich die Besucher auf der begleitenden Ausstellung über einzelne Lösungen der anwesenden Unternehmen informieren.

Quelle: DUALIS GmbH IT Solution/punctum pr-agentur GmbH

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: