Wer sie sind, welche Branchen sich für sie interessieren und wie man sie am besten erreicht.

Hamburg – Eine Datenanalyse von Turn, Anbieter einer Programatic Advertising-Plattform für Werbetreibende, hat jetzt offengelegt, dass 500 Prozent mehr in Marketingbudgets für Millennials investiert werden, als in andere Zielgruppen. Dabei fließt vier Mal so viel Budget in Bannerwerbung und das Marketing in sozialen Medien. Noch deutlicher heben sich die Ausgaben bei mobiler Werbung und Werbung über Bewegtbild, also Video, ab. Hier wird viereinhalb bzw. sechsmal so viel ausgegeben. Besonders großzügig werden Millennials von folgenden Branchen beworben: Finanzdienstleistungen, Automobil, Lebensmittel und Verbrauchsgüter.

Doch wer sind die Millennials eigentlich?

Millennials – oder die Generation Y – ist heute zwischen 18 und 35 Jahre alt, wurde also zwischen 1980 und den späten Neunzigern geboren. Sie sind mit dem Internet und mobiler Kommunikation aufgewachsen, führen ein Technik-affines Leben und sind vergleichsweise gut ausgebildet.

Turn Statistiken belegen auch, dass es unter den Millennials sehr spezifische Zielgruppen gibt, die verschiedene Bedürfnisse haben und dementsprechend angesprochen werden wollen. Dabei kristallisieren sich vier Gruppen besonders hervor:

  1. Die Aufstrebenden
  2. Die Erfolgreichen
  3. Die Aktiven
  4. Die Bequemen

Quelle: Turn

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: