Aktuelle MeldungenUnternehmen

DATAGROUP veröffentlicht vorläufige Zahlen für 2014/2015

Pliezhausen – Die DATAGROUP AG (WKN A0JC8S) veröffentlicht heute vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr vom 01.10.2014 bis 30.09.2015. Der IT-Dienstleister verzeichnet ein Rekordergebnis. Auch beim Umsatz legte DATAGROUP zu und übertraf erneut die Guidance. Das Full-Service-Angebot CORBOX trägt wesentlich zum Ausbau des Kerngeschäfts mit langfristigen Outsourcing- und Cloud-Verträgen bei.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr steigerte DATAGROUP ihre Umsatzerlöse um 3% auf 157 Mio. Euro und erzielte damit ein neues All-Time-High (Guidance: >155 Mio. Euro, Vj. 152,4 Mio. Euro). Gleichzeitig wurde die Konzentration auf hochmargige Outsourcing- und Cloud-Dienstleistungen weiter vorangetrieben. So konnte die Umsatzqualität stark verbessert werden, was zu einem überproportionalen Anstieg der Profitabilität führte. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) kletterte um 49% und erreichte mit 15,3 Mio. Euro (Guidance: >15 Mio. Euro, Vj. 10,3 Mio. Euro nach a.o. Aufwendungen) einen neuen Höchstwert. Die EBITDA-Marge stieg auf 9,7% (Vj. 6,7% nach a.o. Aufwendungen). Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbuchte DATAGROUP mit 9,6 Mio. Euro ebenfalls einen Ergebnissprung um 98% (Vj. 4,8 Mio. Euro nach a.o. Aufwendungen). Der Periodenüberschuss konnte auf 4,9 Mio. Euro mehr als vervierfacht werden (Vj. 1,1 Mio. Euro). Das entspricht einem Ergebn is je Aktie von 65 Cent (Vj. 14 Cent nach a.o.).

“Wir schließen das Geschäftsjahr 2014/15 mit einem hervorragenden Ergebnis ab”, kommentierte DATAGROUP CEO Max H.-H. Schaber. “Die Gründe dafür liegen in der konsequenten Umsetzung unserer Wachstumsstrategie DATAGROUP 2020, die auch bei der Ergebnisverbesserung voll aufgeht. Wir profitieren stark von der Fokussierung auf hochmargige IT-Dienstleistungen, standardisierten und industrialisierten Produktionsprozessen, einer verbesserten Kosteneffizienz und von gezielten Firmenkäufen. Dieses sehr gute Ergebnis ist für uns ein wichtiges Etappenziel. Den eingeschlagenen Erfolgskurs eines starken und profitablen Wachstums werden wir im laufenden Geschäftsjahr weiter fortsetzen.”

Mit der Markteinführung ihres Full-Service-Angebots CORBOX im Oktober 2014 konnte DATAGROUP das Wachstum im Kerngeschäft mit langfristigen Outsourcing-Verträgen forcieren. “Die Digitalisierung stellt Unternehmen aller Branchen vor große Herausforderungen”, so Dirk Peters, COO der DATAGROUP AG. “Damit die internen IT-Spezialisten sich auf die strategischen Aufgaben konzentrieren können, lagern immer mehr Firmen ihren IT-Basisbetrieb aus. Mit CORBOX bieten wir unseren Kunden eine modulare Lösung für einen sorgenfreien und gelingsicheren IT-Betrieb. Im ersten Jahr mit CORBOX konnten wir so 18 neue Kunden für großvolumige Outsourcing-Verträge gewinnen – 3 mehr als geplant.” Auch bei Bestandskunden konnte DATAGROUP zahlreiche Aufträge um mehrere Jahre verlängern und um zusätzliche Leistungen wesentlich erweitern.

Neben dem organischen Wachstum bei hochmargigen IT-Dienstleistungen trugen zwei Akquisitionen zum Unternehmenserfolg bei. Bereits zum 1.10.2014 hatte DATAGROUP den High-end-Mobility-Spezialisten Excelcis Business Technology AG gekauft. Anfang August wurden zudem Mitarbeiter und Kundenbeziehungen des Software- und Beratungsunternehmens Vega Deutschland GmbH im Wege eines Asset-Deals übernommen. Firmenkäufe sind ein wichtiger Bestandteil der Zukunftsstrategie DATAGROUP 2020. Bis zum Jahr 2020 will DATAGROUP durch organisches und anorganisches Wachstum zum Marktführer in Deutschland als Outsourcing- und Cloud-Dienstleister für Unternehmen mit 250 bis 5.000 IT-Arbeitsplätzen werden.

Das Unternehmen setzt dabei auch auf Effizienzsteigerungen durch die Zentralisierung von Mitarbeitern und Ressourcen in Service-Fabriken. Dafür wurden zum 1.10.2015 bestehende Einheiten in zwei neuen Tochtergesellschaften, der DATAGROUP Service Desk GmbH und der DATAGROUP Data Center GmbH, zusammengefasst. Das erleichtert zukünftig beispielsweise die Organisation von Krankheits- und Urlaubsvertretungen, den besonders kostenintensiven Rund-um-die-Uhr-Betrieb und die Abeckung von Lastspitzen. “Die Zentralisierung der Serviceproduktion in den Bereichen Service Desk und Data Center bringt uns besonders große Skalen- und Qualitätsvorteile”, so Max H.-H. Schaber. “Andere CORBOX IT-Services werden auch weiterhin dezentral erbracht. Unser strategisches Ziel ist eine optimale Kombination von zentraler und lokaler Produktion. Dadurch werden wir noch effizienter und bleiben dennoch nahe an unseren Kunden.”

Die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2014/15 gibt DATAGROUP im Januar 2016 bekannt.

Quelle: Datagroup

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button