Aktuelle MeldungenUnternehmen

Best Western expandiert in Südafrika

Orion Gruppe schließt sich der Marke an

Best Western Hotels & Resorts expandiert durch eine strategische Partnerschaft mit der südafrikanischen Hotelgruppe Orion Hotels & Resorts mit 13 neuen Hotels in Südafrika. Das Portfolio der internationalen Hotelgruppe wächst damit innerhalb der kommenden zwölf Monate auf insgesamt 14 Best Western Hotels in Südafrika. Damit wird Best Western zu einer der größten internationalen Marken im Land. Gemeinsam mit der Orion Gruppe soll die Best Western Expansion im südlichen Afrika künftig fortgesetzt werden.

V.l.: Gabriele Christ, Gregor Jamnik, Kai Gelhausen, Bertram Späth, Frank Pentzin, Arnold Graf, Christoph Unckell, Christian Hofer, Ferdinand Bock jun. (Bildnachweis: Lightshades - Photodesign by Alfred Stolz) - See more at: https://www.bestwestern.de/seiten/presse_medien.html#sthash.zKsw9U09.dpuf
V.l.: Gabriele Christ, Gregor Jamnik, Kai Gelhausen, Bertram Späth, Frank Pentzin, Arnold Graf, Christoph Unckell, Christian Hofer, Ferdinand Bock jun. (Bildnachweis: Lightshades – Photodesign by Alfred Stolz)

Phoenix/Arizona, 8. März 2016. Best Western Hotels & Resorts expandiert in Südafrika: Im Rahmen ihres weltweiten Expansionsprogramms wächst das Portfolio der internationalen Hotelmarke innerhalb der kommenden zwölf Monate von bisher einem Hotel auf insgesamt 14 Best Western Hotels in Südafrika. Best Western wird damit eine der größten globalen Hotelmarken im Land. Die Expansion wird durch eine strategische Partnerschaft mit der südafrikanischen Hotelgruppe Orion Hotels & Resorts mit Sitz in Johannesburg möglich, die nun geschlossen wurde. Der gemeinsame Vertrag sieht einen Markenanschluss von vorerst 13 Hotels vor, die Orion in Südafrika betreibt. Gemeinsam soll die Expansion im südlichen Afrika künftig fortgesetzt werden.

Im ersten Schritt schließt Orion drei Hotels der Marke an: Das Velmoré Hotel Estate in Erasmia und das Hotel Promenade in Nelspruit werden Best Western Plus Hotels und das Magoebaskloof Hotel in Tzaneen, Limpopo kommt zu Best Western. Das Rebranding der drei Häuser soll im Juli 2016 abgeschlossen sein. Im zweiten Schritt werden die zehn verbleibenden Hotels der Orion Gruppe bis Ende März 2017 ihren Markenwechsel vollziehen. Alle 13 neuen Best Western Hotels erhalten die Best Western Standards und werden weiter von Orion Hotels betrieben und gemanagt.

Quelle: Best Western Hotels Central Europe GmbH
Quelle: Best Western Hotels Central Europe GmbH

Die beiden Unternehmen Best Western und Orion Hotels wollen auch künftig gemeinsam weiter wachsen. Orion plant, durch den Kauf, Betrieb und das Management weiterer Hotels kräftig zu wachsen und die neuen Hotels mit Marken der Best Western Gruppe zu führen. „Die neue Partnerschaft mit Orion gibt uns eine gute Basis, in Südafrika und dem gesamten afrikanischen Kontinent zu wachsen. Gleichzeitig bringt unsere Verbindung große Vorteile für die Orion Gruppe, die mit dem Markenanschluss nicht nur von unserem globalen Loyalty Programm mit mehr als 25 Millionen Mitgliedern profitieren werden”, erklärt David Kong, President und CEO Best Western Hotels & Resorts, Phoenix.

„Mit großem Stolz und Freude kann ich verkünden, dass sich Orion Hotels & Resorts einer der weltweit größten Marken anschließt und damit zur größten internationalen Marke in Südafrika avanciert,” sagt Franz Gmeiner, CEO der Orion Hotelgruppe. „Außerdem schafft die neue Verbindung mit Best Western Karrieremöglichkeiten für unsere Führungskräfte und Mitarbeiter. Neben dem Rebranding und der Modernisierung unserer bestehenden Hotels steht die Sicherung von Managementverträgen und Leasingverträgen weiterhin in unserem Fokus.”

Das Velmoré Hotel Estate in Erasmia, das ein Best Western Plus Hotel wird, besteht aus zwei Gebäuden: dem Velmoré Hotel, einer beeindruckende Anlage, die auf Luxus-Reisende ausgerichtet ist, und dem Velmoré Grande, das ebenfalls übergroße Zimmer und extravaganten Luxus bietet. Zwischen Pretoria und Johannesburg liegt das Velmoré Hotel Estate in einer ruhigen, ländlichen Umgebung an der Grenze des Hennops-Fluss mit Aussicht auf die Magaliesberge. Die Architektur des Hotels ist von der traditionellen französischen Provence inspiriert und die weitläufige Anlage gibt Gästen die Möglichkeit, Ruhe und Entspannung zu finden. www.velmorehotel.co.za

Quelle: Best Western Hotels Central Europe GmbH
Quelle: Best Western Hotels Central Europe GmbH

Das zweite neue Best Western Plus ist das Hotel Promenade in Nelspruit in der Provinz Mpumalang. Das ursprüngliche Rathaus von Nelspruit ist ein historisches Gebäude und das bekannteste Wahrzeichen der Stadt. Das denkmalgeschütze Haus liegt in der Region Lowveld und ist touristischer Ausgangspunkt für Gäste, die den weltbekannten Kruger National Park besuchen wollen. www.hotelpromenade.co.za

Als drittes Hotel schließt sich bis Sommer 2016 das Magoebaskloof Hotel in Tzaneen in der Provinz Limpopo Best Western an. Das charmante Landhaushotel in der idyllischen Region Magoebaskloof bietet Gästen entspannte Ferien auf dem Land. http://www.magoebaskloof.co.za/

Best Western Hotels & Resorts ist mit Hotels in Afrika unter anderem in den Städten Nairobi / Kenia, Dar Es Salaam / Tansania und Lagos / Nigeria bereits präsent. In der Entwicklungspipeline sind das Best Western Premier Garden Hotel Entebbe in Entebbe in Uganda sowie zwei Best Western Hotels in Addis Abeba, Äthiopien, die noch in diesem Jahr an den Start gehen sollen. „Mit dieser Expansion haben wir die Möglichkeit, mehrere unserer Marken in Südafrika präsentieren und bei Reisenden bekannt machen zu können. In einem der Schlüsselmärkte in Afrika als stärkste internationale Marke vertreten zu sein, wird Best Western auch den Zugang zum Rest des afrikanischen Kontinents erleichtern”, sagt Suzi Yoder, Senior Vice President of International Operations, Best Western Hotels & Resorts.

Quelle: Best Western Hotels Central Europe GmbH

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button