Wer gute Leistung bringen will, der muss sich auch wohlfühlen können. Das betrifft besonders den Arbeitsplatz. Damit wir tatsächlich und täglich mit guten Leistungen glänzen können, die Mitarbeiter sich im Betrieb wohlfühlen und auch leistungsorientiert arbeiten, muss das Inventar einfach stimmen. Besonders Schreibtische und Stühle nicht selten auch der Schlüssel für ein produktives Arbeiten und darüber hinaus. Hier sind einige wichtige Punkte aufgeführt, die dabei helfen sollen, das richtige Mobiliar fürs Büro zu finden.

PC-Tisch oder Schreibtisch?

Diese Frage stellen sich viele Gründer, oder auch Unternehmer, die die Arbeitsplätze für ihre Mitarbeiter so bequem wie möglich einrichten möchten. In erster Linie ist es wichtig, dass die Tische in ihrer Höhe verstellbar sind. Egal, ob nun tatsächlich viel an diesen Tischen geschrieben und getippt wird.

Quelle: pixabay.com/StartupStockPhotos

Größe und Fläche

Die Größe der Arbeitsfläche ist jedoch entscheidend für ihre Nutzung. Soll es nur ein PC-Tisch sein, muss er nicht zwingend eine große Arbeitsfläche vorweisen. Der Schnitt des Tisches sowie die Form sollten ergonomisch sein und sich gut integrieren können. Ein PC-Tisch sollte zudem die räumlichen Möglichkeiten für Rechner, Tastatur und Bildschirm aufweisen. Wird am Tisch auch anderweitig gearbeitet und soll er zusätzlich als Ablagefläche für diverse Büroartikel sein, muss er eine dementsprechend große Arbeitsfläche haben. Dabei sollte man beachten, dass die Fläche für den PC-Bereich mit einkalkuliert werden muss. Eine große Auswahl an verschiedenen Bürotischen und Co findet man auch auf trendline-shop.de.

Schnitt und Form

Natürlich muss ein Schreibtisch so geformt sein, dass ein Arbeiten so angenehm wie möglich gestaltet werden kann. Ergonomisch in seiner Form sollte er daher grundsätzlich sein. Rückenschonend und ein erträgliches Maß an Sitzkomfort sind entscheidend für ein angenehmes Arbeiten am Schreib- oder PC-Tisch. Auch sind Schnitte, bei denen der Arbeitsplatz als solches eine leichte Biegung oder Kurve im Tisch aufweist, sehr vorteilhaft. Ist das Büro eher klein, sollte man überlegen, ob die jeweiligen Tische nicht aneinander gestellt werden, oder in einer L-Form. So kann man Platz und Raum einsparen und oftmals lässt sich ein Arbeiten an gegenüberliegenden Tischen wesentlich leichter gestalten. Der freie Blick in den Raum ist wesentlich angenehmer, als der Blick gegen eine Wand.

So wie man sitzt, arbeitet man auch

Wer ohne Rückenschmerzen, Kopfschmerzen und Schmerzen in Armen und Händen seiner täglichen Arbeit im Büro am Schreibtisch nachgehen kann, sitzt richtig. Bei Bürostühlen sollte man unbedingt auf Sitzkomfort und Ergonomie achten. Nichts ist schlimmer, als tagtäglich auf einem Stuhl am Arbeitsplatz sitzen zu müssen, der die oben aufgeführten Leiden mit sich bringt. Und das über Jahre hinweg. Nicht umsonst achtet man besonders beim Design dieser Stühle primär auf die ergonomische Form. Der Stuhl sollte höhenverstellbar sein, die Armlehnen wenn möglich ebenfalls und die Sitzfläche dem Körper angepasst sein. Ein leichtes Variieren der Höhe, das Schwenken, Rollen und Drehen mit dem Stuhl sollte ebenfalls leicht von der Hand gehen. Die Höhe sollte so eingestellt sein, dass der Sitzende den Boden nur mit den Fußspitzen berührt, die Hände leicht und ohne Anspannung auf der Tastatur aufliegen können.

Muss es unbedingt im Sitzen sein?

Sicherlich gibt es viele Möglichkeiten der richtigen Sitzposition im Büroalltag. Hierzu stehen unter anderem auch diverse Sitzbälle und Hocker zur Verfügung. Doch wer einmal geplagt von Rückenbeschwerden ist, sogar schon unter Bandscheibenvorfällen klagt und diese operativ behandelt wurden, muss nicht immer sitzend arbeiten. Es gibt Schreibtische, die in ihrer Höhe und ihrem Winkel der Schreibtischfläche an sich so einstellbar sind, dass man auch im Stehen daran arbeiten kann. Das schont den Rücken um ein Vielfaches.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere

Veröffentlicht am: