Availon United Wind Service betreut seit Anfang des Jahres 2014 weltweit Windenergieanlagen (WEA) mit einer Gesamtleistung von über 2.000 MW. Das international operierende Unternehmen aus Rheine setzt damit sein nachhaltiges Wachstum im Bereich WEA-Service konsequent fort.

“Neben Deutschland als unserem Kernmarkt verzeichnen wir vor allem in Italien und den USA ein deutliches Wachstum”, berichtet Markus Spitzer, der gemeinsam mit Ulrich Schomakers die Geschäfte der Availon GmbH leitet. In 2013 verzeichnete Availon in den USA einen Zuwachs von 134 WEA. Für den italienischen Windmarkt konnte ein Plus von 105 WEA verbucht werden.

Quelle: Expect More Kommunikation GmbH

Quelle: Expect More Kommunikation GmbH

Ein Großteil der über 2.000 MW, die in der internationalen Betreuung stehen, verteilt sich hierbei auf Anlagen vom Typ GE® 1.5, Vestas® V80 und V90 sowie WEA von Gamesa®. Hierzu Ulrich Schomakers:

“In den letzten sechs Jahren konnten wir für die von uns betreuten Anlagentypen viel Kompetenz aufbauen. Diese wollen wir im Interesse unserer Kunden konsequent erweitern. Dass wir heute fast 40% der über 2.000 MW in Vollwartung betreuen, sehen wir als Bestätigung, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben.”

Die 2.000 MW-Marke setzt nach Auffassung von Markus Spitzer auch einen bedeutenden Meilenstein in der sechsjährigen Geschichte von Availon:

“Die Entwicklung zeigt längst, dass unabhängige Serviceanbieter überaus erfolgreich am Markt agieren und diesen zunehmend beeinflussen. Dabei schließe ich unsere unabhängigen Wettbewerber unbedingt mit ein. Im direkten Vergleich zum Service der Hersteller befinden wir uns mindestens auf Augenhöhe. Die hieraus resultierenden Erwartungen an ein weiterhin innovatives Unternehmen werden wir nicht enttäuschen.”

Quelle: ots

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: