Aktuelle MeldungenKarriereUnternehmen

Ausbildungsbeginn bei Aurubis

Hamburg / Lünen / Fehrbellin – Olaf Scholz, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, und Jürgen Schachler, Vorstandsvorsitzender der Aurubis AG, haben am Dienstag den Startschuss für die berufliche Zukunft von 78 jungen Menschen bei Aurubis in Hamburg, Lünen und Fehrbellin gegeben.

Jürgen Schachler würdigte, dass der Erste Bürgermeister die Tradition der Begrüßung der neuen Aurubis-Auszubildenden sowie AV10-Plus-Praktikanten bzw. Einstiegsqualifikanten auch in diesem Jahr fortsetzt. Der Vorstandschef erklärte: „Es ist uns eine große Freude und Ehre, Sie heute wieder bei uns zu haben, Herr Bürgermeister. Noch größer ist die Freude darüber, dass wir gemeinsam mit Ihnen und 78 jungen Menschen, neuen Mitgliedern der Aurubis-Familie nach vorn schauen. Mit einer sehr hochwertigen Ausbildung bei Aurubis nehmen Sie Ihre Zukunft in die Hand und legen so das Fundament für einen hoffentlich langen und erfolgreichen Berufsweg. Dafür sagen wir Ihnen von Herzen: Glück auf!”

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholzbegrüßte die Auszubildenden: „Sie gehören zu den ersten Generationen, die mit den digitalen Medien aufwachsen. Das passt gut, denn die Industrie ist derzeit ziemlich in Bewegung. Wir befinden uns am Anfang des Zeitalters der Industrie 4.0. Erwartet werden Neuerungen und Wachstumsschübe für die globale Wirtschaft, die mit denen durch die Erfindung von Dampfmaschinen, Elektrik und dem medizinischen Fortschritt vergleichbar sind.”

In 11 Ausbildungsberufen und einem dualem Studiengang haben am 1. September im Hamburger Aurubis-Werk 51 neue Auszubildende ihre Berufsausbildung begonnen, insgesamt bildet Aurubis in 19 verschiedenen Ausbildungsberufen aus.

Erstmalig in Norddeutschland beginnt bei Aurubis Hamburg eine Ausbildung zur/m Werkfeuerwehrfrau/-mann. Der Ausbildungsberuf wurde in Zusammenarbeit mit VW, Salzgitter und Aurubis definiert. Zum 1. September starten drei Auszubildende mit der ‘Kooperationsausbildung’ in Wolfsburg.

Darüber hinaus starten erneut zwölf Praktikantinnen und Praktikanten in das Modell AV10-Plus, bei dem die jungen Menschen an drei Tagen pro Woche bei Aurubis in verschiedenen Berufsbereichen an die Ausbildungsreife herangeführt werden. An den übrigen zwei Wochentagen gehen sie weiterhin zur Schule. Seit 2007 durchliefen bei Aurubis 112 Mädchen und Jungen der Stadtteilschule Veddel das Projekt. Von denen, die das Praktikum mit der Prüfung abgeschlossen haben, erhielten 85 % danach einen Ausbildungsvertrag bei Aurubis Hamburg.

Im Recyclingzentrum des Konzerns in Lünen (NRW) haben am 1. September zwölf Auszubildende in fünf Berufen sowie zwei Praktikanten in einer Einstiegsqualifizierung ihre Ausbildung begonnen.

Bei der Cablo in Fehrbellin (Brandenburg) hat am 1. September ein Auszubildender als Industriemechaniker seine Ausbildung aufgenommen.

Mit dem Ausbildungsbeginn 2016 beträgt die Gesamtzahl der Auszubildenden an den Aurubis-Standorten Hamburg und Lünen 230 (Hamburg 192, Lünen 38). Die Ausbildungsquote liegt an beiden Aurubis-Standorten bei 8 %.

Im Jahr 2016 haben in Hamburg und in Lünen 51 Auszubildende ihre Ausbildung abgeschlossen. Davon wurden 46 junge Menschen, also 92 Prozent, in ein Arbeitsverhältnis übernommen.

Quelle: Aurubis AG

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"