Aktuelle MeldungenUnternehmen

Apotheken-Terminal aT1® von Intel der Weltöffentlichkeit vorgestellt

Bietigheim-Bissingen – Das Apothekenterminal aT1® von awinta ist von Intel als eine der zehn “innovativsten Entwicklungen mit einem Haswell-Prozessor der Welt im Jahr 2013” ausgewählt worden. Der aT1® wurde der Weltpresse und -Öffentlichkeit am Intel-Stand auf der Messe und Tagung der National Retail Foundation in New York präsentiert. Auf der “Big Show” des weltgrößten Einzelhandelsverbandes überzeugte der aT1® Fachbesucher aus allen Kontinenten und stieß auf großes Interesse. “Mit der Auszeichnung erhält der aT1® nun auch international Beachtung als wegweisende innovative Entwicklung aus dem Bereich Healthcare”, zeigt sich Norbert Hübsch, Geschäftsführer der awinta GmbH begeistert.

Quellenangabe: "obs/Awinta GmbH"
Quellenangabe: “obs/Awinta GmbH”

Mit der Kombination von hochmodernen Prozessoren aus dem Hause Intel mit bewährten Komponenten der Warenwirtschaft setzt awinta mit dem aT1® einen neuen Standard. Als “all-in-one” Apotheken-Office Terminal integriert der aT1® als erstes Gerät weltweit alle Funktionen der Warenwirtschaft – vom Rezeptscan und Verkauf bis zur automatischen Rezeptprüfung – zentral in einem Gerät. “Eine Innovation, die in New York auf großes Interesse bei den Fachbesuchern stieß”, berichtet Norbert Hübsch. “Denn mit dem aT1® wird die komplexe Anwendung von bisherigen Einzelschritten am HV – Scannen, Verarbeiten der auf dem Rezept aufgebrachten Informationen, Bedrucken und erneutes Scannen – vereinfacht und auf einen Vorgang reduziert. Zugleich wird die Qualität und “Handlungssicherheit” in der Apotheke gesteigert.” Beim Bau des Gerätes kooperiert awinta mit der Firma WINCOR-Nixdorf. So wird ein gleichbleibend hoher Qualitätsstandard in der Verarbeitung für die Kunden sichergestellt.

Modulares System als Erfolgsrezept

Mit dem Terminal aT1® bietet awinta Apotheken ein Universalgerät, welches optimal an die Bedürfnisse der Nutzer angepasst ist. Alle Funktionen der Warenwirtschaft sind in einem Gerät vereint und können modular zusammengesetzt werden: Rezeptscanner zum beidseitigen automatischen Erfassen der Rezepte, Tastatur mit Ergänzungsmodulen für Fingerprint, RFID, Gesundheitskartenleser und Geldscheinprüfeinheit sowie Beleg- und Bon-Drucker. Das Terminal ist mit einem Touchbildschirm zur Bedienung des Warenwirtschaftssystems versehen und kann optional mit einem zum Kunden gewandten Zusatz für den Dialog mit dem Patienten ausgestattet werden. Zukunftssicher dank Intel-Prozessor und SSD-Festplatte Der aT1® ist mit dem neuesten Intel-Prozessor mit Haswell-Technologie ausgestattet, der mit nur 15 Watt Leistungsaufnahme mehr Leistungsfähigkeit als seine Vorgänger hat. Mittels dieses Strommanagements konnte auf einen Lüfter verzichtet werden. In Verbindung mit der integrierten SSD-Festplatte kommt es zu keinerlei Lärmemission außerhalb des Scan- und Druckvorganges. “Um unseren Kunden Investitionssicherheit zu gewährleisten, haben wir bei der Entwicklung des Terminals auf aktuelle Standards gesetzt”, so Norbert Hübsch. “Dies ermöglicht es uns, auch zukünftige technologische Weiterentwicklungen problemlos in das Terminal zu integrieren.”

Updates und Wartung: Schnell und unkompliziert

Die modulare Bauweise des aT1® ermöglicht es, das Gerät jederzeit auf den neuesten Stand der Technik aufzurüsten, bzw. neue Technologien an die Tastatur zusätzlich anzudocken. Im Servicefall kann der Kunde durch Abziehen der Stecker für die externen Komponenten (Strom, Geldlade, Netzwerk) und einfaches Entnehmen der Festplatte ein Austauschgerät selber in Betrieb nehmen. Alle Einstellungen werden mittels der Festplatte übernommen, so dass sofort weiter gearbeitet werden kann.

Der aT1® wird mit seinen innovativen Features als Best-Practice auf der Intel-Webseite präsentiert werden.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button