Pfullendorf – Mit einer Umsatzsteigerung von 5,1 Prozent über die ersten drei Quartale bleibt der ALNO Konzern weiter auf Wachstumskurs. Ohne Berücksichtigung der Währungseffekte in Höhe von 7,3 Mio. Euro, insbesondere bedingt durch das Brexit-Referendum in Großbritannien, liegt die Umsatzsteigerung bei 7,2 Prozent. Vor allem der Inlandsumsatz entwickelte sich mit einer Steigerung um 9,6 Prozent in den ersten neun Monaten sehr dynamisch. Bedingt durch Betriebsurlaube in den Produktionswerken stieg der Umsatz im dritten Quartal um 2,2 Prozent.

Zwischen Januar und September lag der Konzernumsatz bei 365,9 Mio. Euro (2015: 348,2 Mio. Euro), davon entfielen 122,5 Mio. Euro (2015: 119,9 Mio. Euro.) auf das dritte Quartal. Das EBITDA vor Abzug von Restrukturierungsaufwendungen verbesserte sich im Neunmonatszeitraum um 7,6 Prozent auf -11,7 Mio. Euro (2015: -12,6 Mio. Euro, nach Abzug von Restrukturierungsaufwendungen 2016: -15,2 Mio. Euro, 2015: -12,6 Mio. Euro). Den Vorjahresvergleichen liegen um Impuls bereinigte Zahlen zugrunde, d.h. die Mitte 2015 verkaufte Tochtergesellschaft wurde herausgerechnet, um die Vergleichbarkeit zu ermöglichen.

Max Müller, Vorstandsvorsitzender der ALNO AG erklärte dazu: „Unser Ziel ist, den Marktanteil sowohl auf dem Heimatmarkt, als auch im Ausland weiter zu steigern. Die aktuellen Auftragseingänge und der erfolgreiche Verlauf der Messe im September lassen uns dabei optimistisch nach vorn blicken. Die bisher positive Entwicklung spiegelt sich auch in der Steigerung der Produktionsproduktivität bei ALNO von circa 17 Prozent und dem Aufbau von 81 neuen Vollzeitarbeitsplätzen wieder. Wir bestätigen unseren Ausblick und rechnen mit einem starken Anstieg bei Umsatz und EBITDA für 2016.”

Mit annähernd 2.500 Fachbesuchern aus 15 Ländern und etwa 1.000 Unternehmen aus Handel und Industrie konnte die ALNO AG eine deutliche Steigerung der Besucherzahlen auf ihrer jährlichen Design-Tour verzeichnen, die vom 17. bis 23. September im ostwestfälischen Hiddenhausen stattfand. Mit einem Plus von mehr als zwei Dritteln bei ausländischen Besuchern fand die exklusive Leistungsshow mit 80 Kücheninnovationen auf mehr als 3.500 Quadratmetern vor allem international große Aufmerksamkeit.

Derzeit laufen die Vorbereitungen für die internationale Küchen-Messe LivingKitchen im Januar in Köln, die der Auftakt für das 90-jährige Firmenjubiläum von ALNO im Jahr 2017 sein soll.

Quelle: ALNO AG

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: