Lagunen, blaues Wasser, weiße Stände, grüne Palmen – die karibischen Inseln in den Vereinigten Staaten sind für viele Urlauber ein echtes Sehnsuchtsziel. 13 unabhängige Inselstaaten und 27 weitere abhängige Inseln im atlantischen Ozean gehören zu der Karibik und jede einzelne hat ihren eigenen Charme. Berühmt sind alle für ihre paradiesischen Landschaften und außergewöhnlich schönen Strände, an denen man es sich richtig gut gehen lassen kann. Hier kommen unsere Top-Ziele für eine Reise in die Karibik.

Wie ein echter Pirat in die Karibik reisen

Foto: Bildarchiv ARKM

Es gibt unwahrscheinlich schöne und besondere Orte in der Karibik und das Wetter ist zu jeder Tageszeit gut. Dort herrschen konstant Durchschnittstemperaturen von über 20 °C. Die trockensten Monate sind von November bis April. In den restlichen Monaten liegt die Regenwahrscheinlichkeit zwischen 30 und 50%. Aufgrund des Wetters bietet sich eine Karibik Reise am meisten in den trockenen Monaten an. Mit guten Übersichtseiten wie Voyage Privé, können Sie Ihre Reise ganz einfach und unkompliziert planen. Hier finden sich neben guten Angeboten zahlreiche Tipps rund um eine Karibik Reise. Wohin darf die Reise gehen?

Die Bahamas

Die Bahamas gehören zu den beliebtesten Reisezielen in der Karibik. Besonders begehrt ist die Inselgruppe aufgrund der Vielzahl an spannenden Orten, Ausflugszielen und traumhaften Stränden. Zu der Inselgruppe gehören beispielsweise Inseln, wie New Providence. Hier kann man sich in Casinos, Wasserparks und im Wasser richtig austoben und einen perfekten Abenteuerurlaub genießen. Wer es lieber etwas ruhiger und kultureller mag, für den ist die geschichtlich geprägte Insel Nassau genau das Richtige. Eleuthera Island wird als das kleine Paradies auf Erden bezeichnet und ist besonders zum Tauchen sehr beliebt.

Puerto Rico

Was einen auf Puerto Rico erwartet? Neben landschaftlichen Highlights, wie Bergen, Höhlen, Korallenriffen und Wasserfällen befinden sich in der Stadt viele historische Bauwerke. Die koloniale Architektur in der Hauptstadt San Juan ist nicht nur etwas für Historiker. Außerdem sollte man die spektakuläre Natur des El Yunque Regenwald unbedingt gesehen und erlebt haben.

Jamaika

Die Insel ist eine der grünsten in der Karibik. Vom Tal bis hoch auf den höchsten Berg ist die Natur prachtvoll und wunderschön. Weltweit ist Jamaika für den Reggea bekannt, der sich als lässiger Musikstil, vor allem durch Größen wie Bob Marley auf dem gesamten Globus verbreitet hat. Diese Lockerheit ist in jedem noch so kleinen Winkel der gesamten Insel spürbar. Vielleicht liegt es an den unvergleichlichen Stränden, den grün strahlenden Bergen oder dem türkisfarbenen Meer, bei welchem man fast auf den Grund schauen kann. Zu den wichtigsten und beliebtesten Urlaubsorten auf der Insel gehören Montego Bay, Ocho Rios, Negril und Port Antonio. Ocho Rios ist vor allem als Anleger für Kreuzfahrtschiffe berühmt.

Die Kaimaninseln

Auf diesen Inseln befinden sich die schönsten Tauchplätze der Welt. Das kristallklare Wasser, die einzigartigen Korallenriffe, die vielfältige und bunte Natur, sowie die Legenden um versunkene Schiffe machen ein Taucherlebnis zu einem unvergleichlichen Abenteuer, welches man garantiert nicht vergessen wird. Am bekanntesten und größten ist die Inselgruppe Grand Cayman. Der berühmte George Town Hafen ist auf Kreuzfahrten ein beliebter Anlaufpunkt.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: