Hagen. Der Zulieferer für die Automobil- und Bauindustrie, die TWB-Gruppe aus dem westfälischen Hagen, ist zahlungsunfähig. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, wurde bereits am Dienstag ein Insolvenzantrag für das TWB-Presswerk in Hagen und die TWB-Fahrzeugtechnik in Artern (Thüringen) gestellt. Derzeit beschäftigt die TWB-Gruppe bundesweit 753 Mitarbeiter.

twb_logo

Den Angaben zufolge war die Insolvenz notwendig geworden, weil die Finanzmarktkrise zu Einbrüchen bei Umsatz und Gewinn geführt hatte. Gespräche mit den finanzierenden Banken hätten keinen Erfolg gehabt, hieß es.

Laut dem Unternehmen sollen die Gesellschaften der TWB-Gruppe trotz der Insolvenz fortgeführt werden. Im laufenden Jahr wird ein Umsatz von rund 140 Millionen Euro erwartet. Das Unternehmen fertigt unter anderem Komponenten und Metallgroßpressteile für die Automobilindustrie.

(DDP)

Veröffentlicht am: