Die Besetzung spiegelt das Wachstum von Criteo in der Region wider

München – Criteo (CRTO), das Technologieunternehmen für Performance Marketing, besetzt die Stelle des Managing Director Central Eastern Europe mit Erkan Soy. Er ist damit für das Geschäft in Polen, der Tschechischen Republik und der weiteren CEE-Region zuständig.

Erkan Soy ist ein erfahrener Manager mit nachgewiesener Erfolgsbilanz. Nachdem er erfolgreich das Business von Criteo samt Office und Team in der Türkei startete, treibt er nun das Wachstum in den Märkten der CEE-Region voran, die ein enormes Potenzial bieten.

Quelle: Criteo

„Ich freue mich, diese neue Position in dieser spannenden Marktphase anzutreten. Bereits 40 Prozent aller Online-Transaktionen in Polen erfolgen geräteübergreifend, in Deutschland liegt die Cross-Device-Rate zum Vergleich erst bei 33 Prozent. Dieser Trend bringt Herausforderungen, aber auch neue Möglichkeiten für Werbetreibende mit sich. Wir unterstützen sie dabei bestmöglich mit unseren Lösungen“, sagt Erkan Soy, Managing Director CEE bei Criteo.

„Die Märkte in Mittel- und Osteuropa sind für uns von besonderer Bedeutung, wir wachsen in dieser Region überdurchschnittlich stark“, erklärt Alexander Gösswein, Managing Director Central Europe bei Criteo. „Mit der neuen Position wollen wir das Momentum nutzen. Zusammen mit seinem Team spielt Erkan Soy eine maßgebliche Rolle für unseren Erfolg in Polen und der CEE-Region.“

Veröffentlicht von:

Ann-Christin Haselbach

Ann-Christin Haselbach ist Kundenberaterin beim ARKM Online Verlag in Gummersbach. Sie unterstützt die Mittelstand Nachrichten und berät Neu- und Bestandskunden in allen Angelegenheiten.