Aktuelle MeldungenTechnologie

WD stellt energieeffiziente 3,5-Zoll-Hochleistungs-Festplatten für moderne Rechenzentren vor

München – WD, ein Western Digital Unternehmen und Anbieter von vernetzten Speicherlösungen, stellt neue Hochleistungs-Festplatten für Rechenzentren vor. Diese verfügen über den niedrigsten Stromverbrauch aller 3,5-Zoll-Festplatten mit hohen Speicherkapazitäten, die es derzeit auf dem Markt gibt.

Quelle: WD
Quelle: WD

Bei der WD Re+-Festplattenfamilie handelt es sich um die neueste Komponente des WD-Portfolios für Hochleistungs-Speichergeräte, die speziell für Rechenzentren entwickelt wurde. Das Portfolio wird um 6 Terabyte (TB)-Kapazitäten für WDs WD Re- und WD Se-Produktlinien für Rechenzentren erweitert. Damit wird Kunden ein breites Spektrum an Möglichkeiten geboten, um allen verschiedenen Anforderungen hinsichtlich Anwendungsintensität, Energieoptimierung und Kosteneffizienz gerecht zu werden.

In modernen Rechenzentren setzen sich die Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership/ TCO) aus den Faktoren Kapazität, Preis und Stromverbrauch zusammen. Das WD Re+-Laufwerk bietet die energieeffizienteste Hochleistungsplattform, die derzeit auf dem Markt verfügbar ist.

Die Währung für moderne Rechenzentren

„Geld und Watt sind die Währungen für moderne Rechenzentren“, erklärt Matt Rutledge, Senior Vice President für Speichertechnologie bei WD. „Mit einer führenden Watt-pro-Gigabyte-Rate und den seit langer Zeit absolut verlässlichen WD Re-Festplatten, bieten die WD Re+-Festplatten unseren Kunden mit eingeschränkten Leistungsbudgets eine Auswahl an verschiedenen WD RE-Klassen für stark genutzte Speicheranwendungen. Massive Scale-Out-Implementierungen müssen einen enormen Mehrwert für Nutzer bieten und das für eine Reihe verschiedener Anwendungen. WD ist darauf fokussiert, diesen Anforderungen über das Produktportfolio hinweg gerecht zu werden.“

Die SATA 6 GB WD Re+-Festplatten-Familie bietet eine Plattform aus fünf Scheiben, die eine optimale Mischung aus geringem Stromverbrauch, hoher Leistung, 24x7x365-Zuverlässigkeit und Kosteneffizienz bietet. Vibrationstoleranz und Mean Time To Failure (MTTF) sind ebenfalls wichtige Aspekte dieser Applikation. Die WD Red+-Festplatten bieten 1,2 Stunden MTTF erweiterte RAFF-Technologie, um die Vibrationstoleranz zu erhöhen. Gleichzeitig gewährleistet sie eine Arbeitsbelastung von 550 TB pro Jahr. Dies ist die größte Arbeitsauslastungsmöglichkeit, die eine WD 3,5-Zoll-Festplatte bislang bietet.

Die neuen WD Re+ und robusten WD Re haben eine gemeinsame Plattform, um große Implementierungen zu vereinfachen. Die WD Re-Plattform bietet nun bis zu 6 TB Speicherplatz. Dieser wird von Rechenzentren benötigt und dient auch als Cloudspeicher. WD Re-Festplatten sind auch dafür entwickelt, 550 TB stark genutzter Rechenzentrumsanwendungen pro Jahr zu ermöglichen. Sie bieten eine SATA-Schnittstelle mit bis zu 6 GB Übertragungsraten und anhaltenden sequentiellen Datenraten von bis zu 225 MB.

Features der Re+- und Re-Festplatten

Weitere wichtige Features der WD Re und Re+-Produkte für Rechenzentren umfassen:

Vibrationsschutz – Die erweiterte RAFF- Technologie überwacht den Antrieb und korrigiert sowohl lineare als auch rotierende Vibrationen in Echtzeit. Das Ergebnis ist eine deutliche Leistungssteigerung in stark vibrierenden Umgebungen, im Vergleich zur vorherigen Festplattengenerationen.

Dual Actuator Technologie – Ein Kopfpositionierungssystem mit zwei Stellgliedern verbessert die Positionierungsgenauigkeit auf der Datenspur. Das primäre Stellglied bietet eine grobe Verschiebung mit Hilfe konventioneller elektromagnetischer Aktorenprinzipien. Das zweite Stellglied nutzt piezoelektronische Bewegungen zur Feinstellung der Kopfpositionierung, um ein höheres Maß an Genauigkeit zu ermöglichen.

StableTrac – Die Motorwelle ist an beiden Enden gesichert, um die systembedingte Vibration zu reduzieren und dient der Befestigung der Platten für eine genaue Überwachung während des Lese- und Schreibprozesses.

Multi-Axis Shock Sensor – Erkennt automatisch auch nur die leichtesten Erschütterungen und gleicht die Daten ab, um sie zu schützen.

RAID-Specific, Time-Limited Error Recovery (TLER) – Verhindert Laufwerksausfälle, die durch längere Festplatten-Fehlerbehebungsprozesse innerhalb von Desktop-Laufwerken aufgetreten sind.

NoTouch Ramp Load Technologie – Der Lesekopf berührt nie die Festplatte und gewährleistet so eine wesentlich geringere Abnutzung des Aufzeichnungskopfes und des Mediums sowie einen besseren Schutz des Laufwerks beim Transport.

Thermischer Burn-In Test – Jedes Laufwerk wird einem ausführlichen Dauertest mit Temperaturzyklen ausgesetzt, um einen zuverlässigen Betrieb zu gewährleisten.

Dynamic Fly Height Technologie – Die Flughöhe jedes Schreib-Lese-Kopfes wird in Echtzeit angepasst, um optimale Zuverlässigkeit zu ermöglichen.

Dual Prozessor – Doppelte Prozessorpower, um die Leistung zu maximieren.

3D Active Balance Plus – Die verbesserte Dual-Flug-Gleichgewichts-Steuerungstechnik sorgt für eine deutlich verbesserte Gesamtantriebsleistung und Zuverlässigkeit. Festplatten, die nicht richtig ausgeglichen werden, können Vibrationen und Geräusche in einem Multi-Festplattensystem verursachen. Sie verringern die Lebensdauer von Festplatten sowie die Gesamtleistung im Laufe der Zeit.

Die WD Se-Linie der Rechenzentren-Festplatten bieten eine Kombination aus Leistung, Zuverlässigkeit und Kapazität. Sie wurden speziell konzipiert für KMU-Anwendungen, High-End-NAS-Systeme und große Replikationsumgebungen von Rechenzentren.

Verfügbarkeit

Der Versand der Re+-Festplatten erfolgt ab sofort an entsprechende Kunden. Die WD Re+-Festplatten haben eine auf fünf Jahre beschränkte Garantie. WD Re- und WD Se-Festplatten mit 6 TB sind im nächsten Quartal verfügbar. Weitere Informationen zu den WD Festplatten für Rechenzentren sind auf der Webseite unter http://www.wdc.com/en/products/internal/enterprise/ erhältlich. Außerdem werden die WD Re+-, WD Re- und WD Se-Festplatten bei der Open Compute Conference (Stand #C-9) in San Jose, Kalifornien, gezeigt.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"