Zu verstehen ist darunter die organisierte Bewältigung von Schäden aller Art – sei dies im industriellen sowie auch im kaufmännischen Bereich. Durchgeführt von vielen Versicherungsunternehmen, Autovermietern sowie auch Leasinggesellschaften und Speditionen, ist ein derartiges Management zur Vermeidung und letztlichen Beseitigung von Schäden aller Art heutzutage ein wichtiger Bestandteil im operativen Management.

Unterschieden wird dabei grundsätzlich in unternehmerische Steuerungsaufgaben sowie in die entsprechende Schadenbearbeitung. Im Bereich der Steuerungsaufgabe wird das Management von Schäden gern einer gesonderten Abteilung als Aufgabe zugeschrieben. Die Schadenbearbeitung hingegen ist das Tagesgeschäft von Versicherungsunternehmen – hier wird zwischen Sachbearbeitung und Abwicklung unterschieden – auch Schadenregulierung genannt. Beim Management etwaiger Schäden steht in erster Linie deren bestmögliche Beseitigung im Vordergrund – die Schadenbearbeitung befasst sich hingegen mit der Prüfung, Erfassung und Gewährung eines entsprechenden Leistungs- oder Naturalersatzes. In den folgenden Abschnitten soll auf innovative Lösungen im Bereich Störfallmanagement eingegangen werden. Des Weiteren soll auch der Bereich IT-Systeme in Verbindung mit Schadenbearbeitung genannt werden.

Innovative Lösungssysteme für den Fall der Fälle – was bringen Schadenmanagementsysteme?

Derartige Systeme im Bereich Schadenmanagement Lösung sorgen im Fall der Fälle für ein schnelles Reagieren an der etwaigen Problemstelle. Zum einen kann es sich hierbei um Kontrollsysteme, die die produktionstechnischen Abläufe überwachen, zum anderen kann es sich hierbei auch um Maßnahmen im Bereich Qualitätsmanagement handeln – was passiert z.B., wenn eine ganze Charge zurückgenommen werden muss? Etwaige Systeme übernehmen in diesem Zusammenhang die Schadenanlage – also wo ist der entsprechende Schaden entstanden? – und machen eine Schadenmeldung möglich. Die letztliche Schadenbearbeitung und Schadenregulierung ist ebenfalls Teil des Schadenmanagements.

Quelle: StartupStockPhotos/Pixabay.com

Quelle: StartupStockPhotos/Pixabay.com

Smart Services als effektive Methode im Bereich Störfallmanagament

Die innovativen Lösungen von eurodata bieten vor allem hinsichtlich der Archivierung von Schadenfällen effektive Umsetzungsmöglichkeiten. Mithilfe des wirksamen Tools kann die Schadenerfassung und Schadenregulierung zuverlässig in das bestehende Prozessmanagement integriert werden. Derartige Software-Lösungen werden vor allem von Versicherungsunternehmen gern und häufig genutzt – sie machen die Dokumentation der großen Datenmengen sowie auch die spätere Aktivierung der Daten erst möglich. Es lassen sich so auch Zusammenhänge zwischen potenziellen Schadenverursacher und der relativen Häufigkeit der Schäden ziehen – oft lassen sich so Schwachstellen technischer als auch organisatorischer Natur feststellen. Eine adäquate Lösung in diesem Bereich ist z.B. auf der Homepage unter smartservices-ed.de zu finden. Hier werden dem Kunden Software-Möglichkeiten zur Umsetzung eines ganzheitlichen Schadenmanagements sowie deren rasche Implementierung in den betrieblichen Alltag geboten. Gemäß dem Artikel unter http://www.dfki.de/web ist ein innovatives Wissensmanagement heutzutage gerade für Finanz- und Dienstleistungsunternehmen von größtem Interesse für die Sicherung von Wettbewerbsvorteilen.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: