Outsourcing realisiert Wertschöpfung. Auch immer mehr Pharmaunternehmen nehmen sich des Themas an, lagern Servicebereiche aus und lassen diese von externen Dienstleistern erbringen. Der Erfolg bleibt allerdings oftmals aus: „Rund 66 Prozent aller Fremdvergaben erreichen die vorgegebenen Ziele nicht“, erklärt Geschäftsführer Bernhard Gandolf, eisq GmbH & Co. KG. „Die effiziente Steuerung von Dienstleistern in Bezug auf Fremdvergaben bringt das optimale Ergebnis für Pharmaunternehmen mit sich. Häufig verfügen Unternehmen selbst aber nicht über das notwendige Know-how oder die benötigten Kapazitäten.“ Hier setzt eisq an und berät Unternehmen bei der erfolgreichen Steuerung von extern erbrachten Dienstleistungen.

Sicherheit im Fokus

Doch wie finden Pharmakonzerne etwa für ein Patientenservice-Programm den richtigen Partner und Dienstleister? Wie wird bei der Steuerung des Outsourcers die Einhaltung der kritischen Meldeprozesse sichergestellt? Fragestellungen, die beispielhaft für die Herausforderungen stehen, die ein Kunde gemeinsam mit eisq löst. Das Aufgabenspektrum im Pharmabereich beinhaltet sowohl Patienten- und Anwenderserviceprogramme als auch Medizinische Information oder das Studienmanagement.

Intelligente und vor allem höchst wirksame Steuerungskonzepte der Osnabrücker Unternehmensberatung stellen die Einhaltung kritischer Meldeprozesse sicher. ‚Kontrolle ist besser als das Vertrauen darauf, dass der Anbieter schon alles richtig machen wird!‘, lautet das Credo.

Quelle: eise/Borgmeier Public Relations

Quelle: eise/Borgmeier Public Relations

Balanceakt Zielharmonisierung

Die Verbesserung der Lebensqualität steht für den Patienten, die Therapiehoheit für den Arzt und die Therapietreue für den Medikamentenhersteller im Fokus. Mit Hilfe einer Quality Scorecard harmonisiert und balanciert die Beratung diese unterschiedlichen Ziele aus. Wissenschaftlich fundierte Messinstrumente sorgen für die Messbarkeit der Leistungserbringung. eisq ermittelt neutral den Erfolg und die Güte von Patientenservices.

Neben der Konzeption schließt die Beratung die Suche und Auswahl der bestgeeigneten Dienstleister, die Wahl der angemessenen Vergütung, die ideale Gestaltung der Verträge und die Steuerung mit ein. Das spezialisierte Know-how setzt eisq zudem ein, um Unternehmen zu den Themen MPG-Bestimmungen, Patientendaten sowie Datenschutz zu beraten.

Klare Rahmenbedingungen

Durch die Komplexität des Pharmamarktes und aufgrund des stetig steigenden Kostendrucks zählt Outsourcing mittlerweile zum alltäglichen Geschäft der Branche. Klar formulierte Rahmenbedingungen bilden die Basis, um erfolgreiche Ergebnisse mit externen Partnern zu erreichen. Gerade in Bezug auf die Patientensicherheit ist eine exakte und hochqualitative Durchführung elementar. So können sich Pharmaunternehmen auf ihre Kernkompetenzen wie Forschung und Entwicklung, Markenpräsenz und die Markenidentität nach der Patenterteilung konzentrieren.

Quelle: Borgmeier Public Relations

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: