Aktuelle MeldungenFinanzenTechnologie

Nachzahlungen bei der Jahresrechnung per Web-App vermeiden

München – Eine Web-App vermeidet ab sofort Nachzahlungen bei der Erdgasrechnung: E.ON ermöglicht seinen Kunden mit dem kostenlosen SmartCheck erstmals regelmäßig ihre Zählerstände für Erdgas eingeben zu können. Damit erhält jeder Nutzer mittels Frühwarnsystem eine Information, wenn sich die Kosten unerwünscht entwickeln. Dank individueller Energiespartipps und Abschlagskorrekturen wird unmittelbar Hilfe geboten. Fast drei Viertel der Energie in Privathaushalten wird beim Heizen verbraucht”, erklärt E.ON-Geschäftsführer Uwe Kolks.

Ein Beispiel: Sind einige Wintermonate kälter als erwartet, wird mehr Erdgas zum Heizen benötigt. Auf den Mehrverbrauch kann man dank SmartCheck reagieren und so seine Heizkosten schon frühzeitig optimieren.

Quellenangabe: "obs/E.ON Energie Deutschland GmbH"
Quellenangabe: “obs/E.ON Energie Deutschland GmbH”

Die Abschlagszahlungen werden üblicherweise auf das gesamte Jahr und den prognostizierten Jahresverbrauch berechnet. Aufgrund unerwarteter Temperaturschwankungen kann sich der Verbrauch allerdings erhöhen, worauf man nun bequem reagieren kann. Der SmartCheck steht seit Anfang des Jahres E.ON-Stromkunden zur Verfügung und ist nun um das Thema Heizen ergänzt worden.

Vergleich mit ähnlichen Haushalten

Mit der Online-Applikation können Kunden ihren eigenen Energiehaushalt auch mit dem anderer Nutzer vergleichen. Wer ein Haushaltsprofil mit Angaben etwa zur Wohnungsgröße und den genutzten Haushaltsgeräten angelegt hat, kann sein Heiz- und Stromverbrauchsverhalten dem ähnlicher Haushalte gegenüberstellen. “Wir möchten unseren Kunden beim Energiesparen helfen und bequem Transparenz über den Energieverbrauch herstellen”, sagt Kolks.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button