München / LondonAzimo, das weltgrößte digitale Geldtransfernetzwerk, stellt heute die neueste Version seiner App vor, welche entwickelt wurde, um die mobilen Geldüberweisungen für Apple- sowie Android-Nutzer zu revolutionieren.

Quelle: HARVARD engage! Communications GmbH

Quelle: HARVARD engage! Communications GmbH

Die App erlaubt iPhone-Nutzern Geld über das sprachgesteuerte Siri-System zu versenden. Hierbei können Kunden ganz einfach Geld übertragen, indem sie Siri die Höhe des Betrags und den Namen des Empfängers mitteilen.

Die Neugestaltung der iOS und Android-Versionen der Azimo-App sorgt für ein maßgeschneidertes Erlebnis auf den jeweiligen Plattformen. Bei Android orientierte sich das Design an den neuesten Google-Standards, während bei Apple das Nutzererlebnis von iOS 10 ideal zur Geltung kommt.

Der Umgestaltungsprozess der App konzentrierte sich ausnahmslos auf die Benutzerfreundlichkeit, wobei während der T est- und Feedback-Phase Azimo-Kunden beteiligt wurden. Neben der Siri- Integration gehören folgende Features zur neugestalteten App:

  • Eine überarbeitete Navigation, um noch einfacherer und mit weniger Klicks die App bedienen und den Geldtransfer vornehmen zu können
  •  Das Erstellen von Nutzerprofilen, durch die Zahlungsinformationen von Kontakten übersichtlich dargestellt und bearbeitet werden können

“Das Verhältnis der Gesellschaft zur Nutzung von Mobilgeräten hat sich verändert. Sie ist nicht länger eine Ergänzung des Alltags,sondern vielmehr ein wesentlicher Bestandteil davon. Durch die ständige Weiterentwicklung des Azimo-Services wollen wir die Erfahrungen unserer Kunden verbessern. Mit neuen Features wie der Siri-Integration oder dem kürzlich vorgestellten Chatbot für den Facebook Messenger machen wir Geldtransfers auf jedem Endgerät so einfach und so lohnenswert wie möglich”, erklärt Marta Krupinska, Co-Founder von Azimo.

Dan Martins, Leiter des Produktmanagements bei Azimo, fügt hinzu: “Unser oberstes Ziel als Unternehmen ist es, den Service bereitzustellen, den unsere Kunden möchten und brauchen – globalen Geldtransfer zu ermöglichen und die versteckten Kosten zu umgehen, die normalerweise damit verbunden sind. Für unsere Dienstleistung bedeutet das kontinuierliche Innovation. Die jüngste Entwicklung ist eine wichtige Etappe auf dieser Reise.”

Die iOS-App ist im App Store verfügbar und kann von Neukunden hier heruntergeladen werden.

Wer Azimo bereits nutzt, kann jetzt das kostenlose iOS-Upgrade durchführen. Dazu wird im App Store die Kategorie “Updates” in der rechten unteren Ecke ausgewählt.

Die Version für Android wird am Freitag, den 21. Oktober erscheinen und im Google Play Store erhältlich sein. Selbstverständlich wird es auch ein Update für Nutzer geben, die die App bereits auf einem Android-Gerät installiert haben.

Quelle: HARVARD engage! Communications GmbH

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: