Unternehmensstrukturen werden zunehmend komplexer. Insbesondere das Management und die Verwaltung müssen auf diese Veränderungen reagieren. Die Geschwindigkeit, in der Informationen bereitgestellt und bearbeitet werden können, spielt dabei in zunehmendem Maße eine Rolle. Nicht nur große, auch kleine und mittelständische Unternehmen können hier von der Nutzung eines ERP Systems profitieren.

Was genau ist ERP?

Foto: wynpnt/pixabay.com

Zunächst einmal unabhängig von der IT-Infrastruktur, müssen Unternehmensressourcen möglichst effizient gesteuert werden, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Zu diesen Ressourcen gehören unter anderem Mitarbeiter, Betriebsmittel oder auch das Kapital. Diese Ressourcen müssen strategisch gesteuert, kontrolliert und organisiert werden, um die Unternehmensstrukturen zu verbessern und Geschäftsprozesse zu optimieren. ERP (Enterprise Ressource Planing), also die Planung der relevanten Unternehmensressourcen ist dabei der entscheidende Schlüssel zu mehr Effizienz. Längst kommen moderne Unternehmen nicht mehr ohne computergestützte Systeme aus, um den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden. Die Vorteile von ERP:

• Datenpflege in nur einem System
• Einfache Prozessoptimierung
• Steigerung der Effizienz
• Schaffung von mehr Transparenz und Nachvollziehbarkeit
• Zeit- und Kostenersparnis
• Verbesserte Zusammenarbeit innerhalb des Unternehmens

Computergestützte ERP-Systeme

Ohne ein computergestütztes ERP-System können moderne Unternehmen die komplexen Vorgänge kaum noch effizient steuern. In einem ERP-System laufen gewissermaßen alle Fäden zusammen und werden zentral bereitgestellt. Somit wird eine ganzheitliche Sicht auf alle relevanten Daten und Prozesse ermöglicht. Die Organisation der Unternehmensprozesse wird somit erheblich vereinfacht.

Herkömmliche, lokale ERP-Systeme sind aber zunehmend ungeeignet für Unternehmen, die Ihre Informationen zentral gebündelt und zudem von überall aus Zugriff auf diese haben möchten.

Cloud-basierte ERP-Systeme

Die Vorteile von cloudbasierten ERP Systemen, welche sich für Unternehmen ergeben, sind vielfältig. Einen Einblick in die Fähigenkeiten und Aspekte eines solchen Systems kann man unter anderem hier erlangen. Die jeweilige Software wird dabei lediglich als Service bezogen, das Unternehmen kann die Software somit nutzen, ohne sich dabei um die Wartung, Aktualisierung oder Haftung zu kümmern. Zudem entfallen Kosten für die Anschaffung eines komplexen ERP-Systems, da passende Lösungen einfach gemietet werden können. Dieses Mietmodell wiederum erlaubt es Unternehmen, flexibel auf verändernde Unternehmensstrukturen zu reagieren, indem entsprechende Lösungen bei Bedarf um bestimmte Funktionen erweitert und dynamisch an Veränderungen angepasst werden können. Im Gegensatz zu lokalen ERP-Systemen, verfügen Cloud-ERP-Systeme über eine höhere Verfügbarkeit und Sicherheit.

Die Vorteile auf einen Blick:

• Kauf von Hard- und Software entfällt
• Flexibel an die Bedürfnisse anpassbar
• Zugriff von jedem Ort

Unternehmen, die sich für ein Cloud-basiertes ERP-System entscheiden, können sich voll und ganz auf das Kerngeschäft konzentrieren und gehen somit auch einen wichtigen Schritt in eine digitalere Zukunft des Mittelstands. Neben dem Zeitgewinn, der durch wegfallende Wartungs- und Aktualisierungsprozesse entsteht, können Unternehmen auch erhebliche Kosten einsparen. Durch die schnelle Implementierung der Software in die bestehende IT-Infrastruktur des Unternehmens sind bei der Umstellung auf ein Cloud-basiertes ERP-System keine großen Komplikationen zu erwarten. Welches ERP-System für das jeweilige Unternehmen das beste ist, hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab und bedarf einer individuellen Entscheidung, die von vielen Faktoren abhängen kann.

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche

Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: