Aktuelle MeldungenTechnologie

Eine Vorauswahl im Internet treffen – und dann die Beratung im Fachhandel nutzen

Smartphones, Tablets und mittlerweile sogar die ersten Computeruhren: Die digitalen Alleskönner dürften in diesem Jahr erneut zu den begehrtesten Geschenken unterm Weihnachtsbaum gehören. Doch welche Ausstattung soll es sein, wie viel Speicherkapazität sollte das Gerät aufweisen, welches Betriebssystem ist für die eigenen Bedürfnisse am besten geeignet? “Mit dem Kauf von Computern oder smarter Elektronik verbinden sich viele Fragen, die nicht jeder alleine beantworten kann – eine gute Beratung im Fachhandel schützt vor Fehlentscheidungen und kann auch durch Informationen im Web nicht vollends ersetzt werden”, meint Fachjournalist Martin Blömer vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

Foto: djd/Locafox GmbH
Foto: djd/Locafox GmbH

Online informieren und im Geschäft das Produkt reservieren

Der erste Weg beim Einkauf – nicht nur von Geschenken – führt für viele heute ins Internet: Sich online über Produkte zu informieren und Preise zu vergleichen, ist selbstverständlich geworden. Nur was, wenn noch eine Nachfrage zum Produkt offen bleibt? Dann stellen viele Onlineshops den Kunden auf eine Geduldsprobe, bis etwa eine Anfrage per E-Mail beantwortet wird. Der neue Trend lautet daher “Local Shopping”: Dabei nutzt der Verbraucher das Internet als Informationsquelle und kann zugleich auf Plattformen wie etwa www.locafox.de ermitteln, welche Fachhändler in seiner Nähe das Wunschprodukt anbieten und aktuell im Laden direkt verfügbar haben. Stimmt der Preis, kann der Kunde das Produkt via Mausklick reservieren, sich vor Ort beraten lassen und dann gut informiert entscheiden. Gekauft wird im Laden.

Neues Einkaufserlebnis

Die Vorteile aus Online- und Offline-Welt verbinden sich auf diese Weise zu einem neuen Einkaufserlebnis – praktisch gerade bei Produkten, die eine individuelle Beratung erfordern. Auch das lästige Warten auf den Versand des Einkaufs gehört damit der Vergangenheit an. In immer mehr Großstädten und Ballungsräumen bewährt sich das Shoppingmodell bereits, ein bundesweiter Ausbau ist geplant. Nicht nur Unterhaltungselektronik oder Computer, sondern auch Sportartikel, Spielzeug und Bücher zählen zum Sortiment von Locafox.

Quelle: djd

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button