• Readly, die flexible Magazin-Flatrate, verzeichnet im dritten Quartal des Jahres eine deutliche Steigerung bezahlt gelesener Inhalte auf 1,8 Millionen Magazinausgaben
  • Das Angebot von über 1.800 Magazinen und die Usability überzeugen die Zielgruppen weiterhin

Berlin – Mit über 1,8 Millionen Ausgaben steigert Readly die Anzahl der von zahlenden Nutzern gelesenen Ausgaben gegenüber dem ersten Quartal 2016 (960.000 Ausgaben) um fast 100 Prozent. Deutschlands führende Plattform für digitales Lesen verbindet Print mit Online und macht Verlagen damit neue digital-affine Zielgruppen zugänglich.

Philipp Graf Montgelas, Managing Director von Readly Deutschland: “Unser Ziel ist es, Verlagshäuser bei der Monetarisierung ihrer Inhalte zu unterstützen. Die kontinuierliche Steigerung auf nun 1,8 Millionen gelesene Magazine von zahlenden Nutzern pro Quartal zeigt, dass uns das zunehmend besser gelingt und die Nutzer bereit sind für digitale Inhalte zu bezahlen.”

Das Team von Readly Deutschland in seinem Berliner Büro. (Quelle: Readly)


Das Team von Readly Deutschland in seinem Berliner Büro. (Quelle: Readly)

Readly weiterhin auf Erfolgskurs
Readly ist Europas führende digitale Magazin-Flatrate. Die nutzerfreundliche App erhält den Charakter und das Layout der einzelnen Zeitschrift. Kunden können durch die inzwischen über 1.800 Zeitschriften und internationalen Magazine blättern, Favoriten markieren, lesen und sie für den Offline-Modus downloaden. Die durchweg hervorragenden Bewertungen in den App-Stores unterstreichen die hohe Nutzerzufriedenheit.

Quelle: Mashup Communications GmbH

Veröffentlicht am: