Stockholm – Als eines der am schnellsten wachsenden FinTech-Unternehmen in Europa und EMEA, stellt iZettle heute eine kostenlose Kassenlösung für alle Geschäftskunden in Deutschland vor, welche die Vorgaben der GoBD/GDPdU-Richtlinien erfüllt. Die Funktion wird im Zuge der neuen Bestimmungen des Bundesministeriums für Finanzen eingeführt, denn ab dem 1. Januar 2017 sind Unternehmen dazu verpflichtet, bei Verwendung einer elektronischen Registrierkasse u.a. Schnittstellen zur digitalen Datensicherung zu nutzen.

Die Kassensystemfunktion ist einfach zu bedienen und dabei kostenfrei für alle iZettle-Nutzer. Nach der Aktivierung werden Verkäufe sowie die eigene Produkt-Historie automatisch in der Cloud gespeichert, sodass Nutzer ihre Journaldaten jederzeit verfügbar und auswertbar vorfinden. Bei einer Steuerprüfung ist es zudem möglich, die Daten direkt im XML-Format zu exportieren. Außerdem können sich Händler Berichte wie den Tagesabschlussbericht auch bequem per E-Mail zuschicken.

Quelle: iZettle AB

Mit der neuen Funktion ist iZettle ein weiterer Schritt gelungen, kleine und mittelständische Unternehmen digital besser aufzustellen. Jacob de Geer, Co-Founder und CEO von iZettle, ist überzeugt davon, dass Unternehmer sich so mehr dem eigenen Wachstum widmen können: “Um den strengeren Anforderungen an KMUs gerecht zu werden, haben wir hart daran gearbeitet ein ideales Kassen-Feature zu entwickeln und kostenlos anzubieten. Damit unterstützen wir Gründer und Kleinunternehmer bei der Buchführung und steuerlichen Belangen, sodass sie sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können.”

Die einzig anfallenden Kosten für iZettle-Nutzer sind Transaktionsgebühren bei Kartenzahlungen, ab nur 0,95 Prozent pro Transaktion. Das Kassen-Feature ist ab sofort für alle iOS-Nutzer verfügbar, eine Android-Version soll bald folgen.

Quelle: Mashup Communications GmbH/iZettle AB

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: