München – Deutschland ist eines der stärksten E-Commerce-Länder Europas und damit ein sehr attraktiver Markt für Online-Händler und Dienstleister aus den angrenzenden Nachbarländern und weltweit. Die Internet World Messe hat die wichtigsten aktuellen Kennzahlen des deutschen E-Commerce Marktes gebündelt und in einer Infografik zusammengefasst. Die Infografik gibt Aufschluss über die Gewohnheiten der deutschen Online-Shopper, liefert einen Überblick über das Marktpotenzial und gibt ein Ranking der Top Online-Händler in Deutschland.

Quellenangabe: "obs/Internet World Messe"

Quellenangabe: “obs/Internet World Messe”

45 Millionen Online-Käufer gibt es aktuell in Deutschland. Damit kaufen mehr als sieben von zehn Verbrauchern über 14 Jahren in Deutschland auch online ein. Jeder deutsche E-Shopper gibt im Schnitt 1.211 Euro pro Jahr im Netz aus. Damit ist Deutschland der Drittplatzierte hinter Großbritannien mit 1.389 Euro und den USA mit durchschnittlich 1.325 Euro Online-Ausgaben im Jahr. Das nachfragestärkste E-Commerce-Produkt in Deutschland ist 2014 mit 11,8 Mrd. Euro Online-Umsatz Bekleidung.

Insgesamt summieren sich die Umsätze im deutschen Online-Handel 2015 auf 41,7 Mrd. Euro. Damit nimmt der Online-Kanal dem Nonfood-Einzelhandel inzwischen 15,3 Prozent der Einnahmen ab. Rechnet man Food dazu, liegt der Anteil bei 8,5 Prozent. Den höchsten E-Commerce-Anteil findet man in Deutschland im Segment Technik mit 20,9 Prozent.

Der Großteil aller E-Commerce-Umsätze in Deutschland wird über Online-Marktplätze wie Amazon oder Ebay erwirtschaftet. Aktuell am meisten profitierten allerdings die Multichannel-Händler vom Branchenwachstum: 4,3 Mrd. Euro und damit 35 Prozent des Branchenumsatzes werden von diesem Versendertyp generiert (2014: 3,7 Mrd. Euro; 33 Prozent). Auch die Internet Pure Player konnten Marktanteile hinzugewinnen und 1,5 Mrd. Euro Umsatz erwirtschaften, was einem Anteil von 13 Prozent entspricht (2014: 1,1 Mrd. Euro; 10 Prozent). Online-Markplätze wuchsen mit 3,9 Prozent geringer als der allgemeine Trend im E-Commerce. Mit 6 Mrd. Euro und damit 49 Prozent des Branchenumsatzes sind sie aber nach wie vor die Nummer 1 in der Gunst der Online-Käufer (2014: 5,8 Mrd. EUR; 53 Prozent). Die zehn größten deutschen Online-Händler* erwirtschaften zusammen mehr als ein Drittel des gesamten deutschen E-Commerce-Umsatzes. Zu den Top-3 gehören Amazon.de, Otto.de und Zalando.de.

Quelle: ots

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: