Gummersbach / Köln – App Entwicklung wurde zum Wirtschaftsfaktor – auch in Deutschland. Lassen Sie uns gemeinsam zehn Jahre zurückblicken.

Erinnern Sie sich noch an die allererste Produktpräsentation vom iPhone? Als Apple Chef Steve Jobs diesen unscheinbaren neuen „iPod“, als das nächste große Ding vorstellte? Es ist tatsächlich schon ein ganzes Jahrzehnt her, als dieses neue iPhone eine ganz neue Mobilfunk-Ära einläutete. Mit dieser einen Produkteinführung von Apple entstand aber auch ein ganz neuer Wirtschaftszweig, die App Entwicklung.

Jährlich findet die Apple-Entwicklerkonferenz für App Entwicklung statt. Apple Chef Tim Cook präsentiert hier meistens auch neue Hardware.

Jährlich findet die Apple-Entwicklerkonferenz für App Entwicklung statt. Apple Chef Tim Cook präsentiert hier meistens auch neue Hardware.

App Entwicklung – ein Milliarden-Geschäft!

Die Stärke von diesen kleinen spezialisierten Programmen ist meistens die Fokussierung auf eine einzige Anwendung. Leicht zu bedienen und schnell zu erlernen. Selbst komplizierte und umfangreiche native Internetseiten wurden so für die Mobiltelefone nutzbar. In den Anfangszeiten von Apple-iPhone und Google-Android wurden Apps notwendig, um die damals genutzte Flash-Technologie zu umgehen – damit Videoinhalte gerade auf Apple-Geräten abspielbar waren.

Entsprechend war es auch kein Wunder, dass gerade Nachrichtenseiten und die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender direkt eine eigene App haben programmieren lassen. Aufgrund dieser explosionsartig wachsenden Nachfrage entstanden damals sehr viele App Agenturen.

Gerade kleine Agenturen konnten in 10 Jahren App Entwicklung sehr stark wirtschaftlich von diesem neuen Trend profitieren. Oft waren es die kostenlosen Einstiegsversionen, die dann in den Apple-iTunes-Charts ganz schnell bekannt wurden. Mit sogenannten „in App Käufen“ wurden dann kostenpflichtige Zusatzfunktionen angeboten. Diese konnten dann Abos für Premiuminhalte sein, oder einfach eine wichtige Erweiterung, die die kostenlose Version der App noch wertvoller machte.

Wo findet man einen App Entwickler für die eigene App?

Die Antwort könnte sehr leicht sein: Im Google Verzeichnis. Ist es aber nicht. Aufgrund verschiedenster inhaltlicher Ausrichtungen ist eine andere Strategie bei der Suche nach einem App Entwickler sinnvoller: Suchen Sie im jeweiligen App Store nach einer Art/Themenverwandten App. Im Apple App-Store, oder auch im Google Play-Store finden sich dann auch dessen Hersteller. Die Urheber die die App Entwicklung zu verantworten haben, sind in den App Beschreibungen direkt sichtbar – wenn Sie nun nach dem Firmennamen googeln, dann finden Sie sehr schnell die Kontaktdaten vom App Entwickler – dann ist der Weg bis zur Herstellung der eigenen App nicht mehr weit…

Video Tutorial für die Entwicklung einer eigenen App:

Text: Sven Oliver Rüsche 

Foto: Screenshot von einer Apple-Entwicklerkonferenz (MiNa)

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche

Internetexperte Sven Oliver Rüsche ist Herausgeber der Mittelstand-Nachrichten und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002.