Aktuelle MeldungenMobil

Winterneuigkeiten von Continental

Der Reifenhersteller Continental zeigte am 11. Oktober bei seiner Winter Road Show 2017 im Düsseldorfer Renaissancehotel seine Winterreifenpalette.
Pressesprecher Klaus Engelhart und sein Kollege Andreas Schlenke – Director Technical Benchmark – konnten für nahezu alle PKWs Winterreifen von Continental vorstellen.

Für stärker motorisierte Wagen und für SUV ist der Continental WinterContact TS 850 P entwickelt, für kleinere Fahrzeuge und die Mittelklasse ist der WinterContact TS 860 konzipiert. Die Winterreifen von Continental wurden bei den Tests der Fachpresse mit Bestnoten oder „empfehlenswert“ beurteilt.

Bei den aktuellen Tests in diesem Jahr konnte beispielsweise der WinterContact TS 860 den Testsieg beim ADAC einfahren, der WinterContact TS 850 P setzte sich beim Test der auto motor und sport (ams) durch.

Continental kann mit dem breiten Angebot nahezu alle Fahrzeuge, die in Europa ausgeliefert werden, mit Winterreifen bestücken; hergestellt werden Pkw- und SUV-Winterreifen für Felgendurchmesser zwischen 13 und 22 Zoll, alle Winterreifen von Continental tragen zusätzlich zur M+S-Kennung das Schneeflockensymbol.

Die Änderung der Paragraphen 2 StVO (Straßenverkehrsordnung) und 36 der StVZO (Straßenverkehrszulassungsordnung) bringt eine wichtige Neuerung: Pkw, Busse und Lkw, die unter winterlichen Bedingungen gefahren werden, müssen ab Oktober 2024 Winter- oder Ganzjahresreifen mit dem so genannten „Alpinensymbol“ analog der EU-Richtlinie ECE R 117 montiert haben. Solche Reifen haben ihre Wintereignung im Vergleich mit einem Referenzreifen unter Beweis gestellt. Reifen, die nur die M+S-Markierung auf der Flanke tragen und bis zum 31. Dezember 2017 produziert wurden, sind bei Schnee und Eis noch bis Ende September 2024 zugelassen. Fahrzeuge mit solchen Reifen dürfen unter winterlichen Bedingungen ab dem 1. Oktober 2024 nicht mehr gefahren werden

Neu: Continental WinterContact TS 860 S

Mit dem neuen WinterContact TS 860 S stellt Continental einen Winterreifen für Sportwagen und hoch motorisierte, handlingorientierte Pkw vor. Der Reifen soll im Ersatzgeschäft und der Erstausrüstung angeboten werden, Continental plant, Fahrzeugherstellern maßgeschneiderte Versionen mit unterschiedlichen Fahreigenschaften auf höchstem Niveau anzubieten. Sowohl bei den Bremswegen und beim Handling auf trockener Straße als auch bei den Fahreigenschaften auf Schnee bietet der neue Reifen Höchstleistungen. Der neue WinterContact TS 860 S wird zu diesem Winter in 14 Dimensionen hergestellt, Das Lieferprogramm umfasst Durchmesser zwischen 18 und 21 Zoll, die Freigaben gehen bis zu 270 km/h.

Mit dem neuen WinterContact TS 860 S reagiert Continental auf die vielfältigen Anforderungen der Fahrzeughersteller und der Fahrer sportlicher Pkw. Daher standen vor allem kurze Bremswege und präzises Handling auf trockener Straße sowie beste Fahreigenschaften auf Schnee im Mittelpunkt der Neuentwicklung. Die kurzen Bremswege erreicht der Winterspezialist durch sein so genanntes „Bremsband“, eine breite Profilrille in der Mitte der Lauffläche, die eine große Fläche für hohen Grip zur Verfügung stellt. Stabile, breite Schulterblöcke liefern höchsten Grip zur genauen Umsetzung von Lenkbefehlen, während sich eine Vielzahl von Rillen im Profil sowie Traktionslamellen in den Profilblöcken gut mit Schnee verzahnen können, um auch auf typisch winterlichen Straßen sportlich fahren zu können. Für das Ersatzgeschäft hält Continental eine Mischungszusammensetzung bereit, die auch im Winter hohe Flexibilität bereitstellt. Die besonderen, unterschiedlichen Anforderungen von Fahrzeugherstellern wie Audi Sport GmbH, BMW M GmbH, Mercedes-AMG und Porsche wollen die Hannoveraner mit jeweils maßgeschneiderten Gummimischungen abdecken.

Auf der Reifenflanke trägt der neue Winterspezialist neben dem Produktnamen und der Vielzahl der vorgegebenen Kennzeichnungen die stilisierte Rennflagge des U-UHP Sommerreifens SportContact 6 sowie die von den anderen Continental-Winterreifen bekannten Schneeflockenmotive. Der Reifen hat die nötigen Prüfungen für das so genannte Schneeflockensymbol (Three peaks on Mountain) bestanden, das ab diesem Winter alle zugelassenen, neu in den Handel kommenden Winterreifen tragen müssen. Bei den Werten des EU-Reifenlabels kommt der Winterreifen beim Nassbremsen in die Gruppe C sowie beim Rollwiderstand je nach Spezifikation in die Gruppe, B, C und E. Bei der Geräuschwertung liegt der sehr leise Reifen bei dem Zwei-Wellen-Symbol.

Continental stellt zur Markteinführung zunächst 14 Dimensionen für Felgen mit Durchmessern zwischen 18 und 21 Zoll her, 6 dieser Reifen verfügen über die SSR Notlauf- und die ContiSilent-Technologie für besonders leisen Lauf. Der WinterContact TS 860 S wird in Breiten zwischen 225 und 315 Millimetern mit Querschnitten zwischen 60 und 30 Prozent angeboten, die Freigaben gehen je nach Größe bis zu 270 km/h (Geschwindigkeitsindex „W“).

Winterneuigkeiten von Continental
(C) Continental AG

Sicherheit für Pkw und SUV: Continental WinterContact TS 850 P

Mit dem Modell für Pkw der Mittel- und Oberklasse sowie für Sportwagen haben die Entwickler die Leistungseigenschaften der Winterreifen nennenswert anheben können. So toppt der Continental WinterContact TS 850 P das Vorgängermodell beim Handling auf Schnee und trockener Straße sowie beim Bremsen. Möglich wird dies durch die asymmetrische Profilauslegung des Winterreifens. Eine spezielle Version ist für allradgetriebene Fahrzeuge und Vans verfügbar, die als Kennzeichnung auf der Seitenwand zusätzlich zur Produktbezeichnung den Schriftzug „SUV“ trägt

Der WinterContact TS 860: Spezialist für Kompakte und untere Mittelklasse

Der ContiWinterContact TS 860 ist der Winterspezialist für die Kompakt- und untere Mittelklasse. Der Pneu bringt vor allem bei der Sicherheit Fortschritte mit: Beim Bremsen auf nasskalter Straße toppt er den erfolgreichen Vorgänger ContiWinterContact TS 850 um fünf Prozent, bremst auf Eis vier Prozent kürzer und ist auch beim Schnee-Handling, der Traktion auf Schnee sowie im Komfort besser. Laufleistung und Rollwiderstand liegen auf dem gleichen Niveau wie beim erfolgreichen Vorgängermodell.

Der AllSeasonContact Ganzjahresreifen

Mit dem neuen AllSeasonContact bietet Continental einen Reifentyp für den urbanen Einsatz unter gemäßigten Witterungsbedingungen an. Für diesen Ganzjahresreifen hat der führende deutsche Reifenhersteller einen innovativen Mix aus Profilgestaltung, Mischung, Reifenkontur und Konstruktion kombiniert. Damit konnten die Hannoveraner die bislang bei Reifen für den ganzjährigen Einsatz bestehenden Schwächen in den Winter- und Nässeeigenschaften auf hohem Niveau lösen. Gleichzeitig verfügt der AllSeasonContact innerhalb des Premium-Segmentes für Ganzjahresreifen über die beste Kraftstoffeffizienz. Der neue AllSeasonContact ist seit Anfang Mai im Handel erhältlich. Continental startet im ersten Jahr mit 33 Artikeln für Felgen mit Durchmessern zwischen 14 und 18 Zoll und Geschwindigkeitsfreigaben bis zu 240 km/h. Als Reifen für den Einsatz auch in der kalten Jahreszeit trägt er sowohl das Schneeflocken-/Alpin-Symbol als auch die M+S-Markierung. Beim EU-Reifenlabel ist der neue Continental-Pneu beim Nassgriff und beim Rollwiderstand mit „B“ eingestuft. Aus Sicht von Continental ist der neue AllSeasonContact besonders für Fahrzeugbesitzer geeignet, die mit einer geringeren Kilometer-leistung unter gemäßigten Witterungsbedingungen im stadtnahen Bereich unterwegs sind. Allen anderen Autofahrern empfehlen die Niedersachsen im Sinne maximaler Verkehrssicherheit unverändert, die für die jeweilige Saison entwickelten Reifen zu montieren.

Bei der Entwicklung des neuen AllSeasonContact standen gute Wintereigenschaften, sichere Fahreigenschafen unter allen Wetterbedingungen sowie exzellente Kraftstoffeffizienz im Mittelpunkt. Mit der exakten Balance zwischen den einzelnen Reifeneigenschafen reiht sich der neue, laufrichtungsgebundene Allrounder in die Reihe der erfolgreichen Produkte der Sommer- und WinterContact-Familie ein. Für einen guten Grip auf nasskalten und verschneiten Straßen haben die Chemiker von Continental eine Silika-Mischung mit einem hohen Anteil an Harzen für den Wintereinsatz entwickelt. Dabei sorgt der hohe Silikaanteil für starke Haftung auf nassen Straßen, während die Harze, deren Zusammensetzung aus der Cool Chili-Technologie des WinterContact TS 860 stammen, für guten Grip auf verschneiten Straßen stehen. Mit dieser adaptiven Mischung kann der neue Reifen die Haftung auf nasskalten und verschneiten Straßen zusammenbringen – eine wichtige Anforderung an einen Reifen für den Einsatz in allen Jahreszeiten.

Auch bei der Profilgestaltung des neuen AllSeasonContact wurden etablierte Elemente der besonders sicheren Premium-Sommer- und -Winterreifen von Continental zusammengeführt. So konnte die Laufrichtungsbindung von der aktuellen Winterreifenfamilie übernommen werden. Die offenen Reifenschultern ermöglichen gute Aquaplaning-Eigenschaften. Das steife Profil der Lauffläche sorgt mit seinen wenigen Lamellen für besonders präzises Handling und kurze Bremswege auf trockenem Asphalt. Diese Reifeneigenschaften sind eher typisch für Sommerreifen, die hohe Sicherheit auch auf nassen Straßen liefern müssen. Damit sind sie für den Einsatz unter Sommer- und Winterbedingungen ideal – schließlich ist gerade in Mitteleuropa während der kalten Jahreszeit jeder dritte Tag ein Regentag.

Zusätzlich zu seinen sicheren Fahreigenschaften wurde die Konstruktion so ausgelegt, dass sie die beste Kraftstoffeffizienz in ihrer Klasse bietet. Damit kommt er besonders kostenbewussten Autofahrern entgegen, die kaum unter extremen Wetterbedingungen mobil sein müssen. Um dieses Niveau zu erreichen, haben die Reifenkonstrukteure die Materialverteilung, die Reifengeometrie und die Materialstärke perfekt gegeneinander ausbalanciert. Dies zeigt sich vor allem beim Vergleich der Profiltiefe: Während ein typischer Winterreifen eine Profiltiefe zwischen 8,5 bis 9,5 Millimeter mitbringt, liegt ein typischer Sommerreifen heute zwischen 6,5 und 7,5 Millimetern. Dabei gilt grundsätzlich, dass eine niedrige Profiltiefe auch zu einer hohen Kraftstoffeffizienz beiträgt. Mit seiner Profiltiefe von 7,5 bis 8,5 Millimetern liegt der AllSeasonContact damit genau zwischen beiden Spezialisten. Das sichert ihm in Kombination mit der optimierten Seitenwandgeometrie einen sehr niedrigen Rollwiderstand, der nicht nur hilft, Kraftstoff zu sparen, sondern auch die Umwelt zu schonen.

Text und Fotos:Matthias Dikert

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"