Aktuelle MeldungenMobil

Smart Fortwo Citybeam – Sportliches Make-Up

Er war als praktisches, kleines Stadtauto konzipiert und hat sich auch so durchgesetzt. Doch warum soll er nicht ab und zu mal mit einem sportlichen Outfit durch die Häuserschluchten düsen? Dies dachten sich wieder einmal die Macher aus dem Hause Daimler und schickten den Smart Fortwo in den hauseigenen Schönheitssalon. Das Ergebnis der Frischkur: ein Mini-Sportler, der ab 14.490 Euro erhältlich ist.

Foto: dmd/Daimler
Foto: dmd/Daimler

Eigentlich neigt sich die Produktion des aktuellen Smart Fortwo dem Ende zu. In den letzten Monaten dieses Jahres soll die neue Generation antreten. Um bis dahin noch einmal Käufergruppen vom jetzigen Modell zu überzeugen, wurde der Mini-Bolide optisch überarbeitet. Eine ganze Reihe neuer Elemente verpasst ihm einen sportlichen Auftritt.

Optisch am meisten verändert wird er durch Karosserie-Teile, die in den Farben blau, Silber oder Anthrazit erhältlich sind. Mit 3-Doppelspeichen-Leichtmetallrädern mit Breitreifen (175/55 R15 vorn und 195/50 R 15 hinten) lässt er optisch noch mehr die Muskeln spielen.

Und auch im Innenraum setzt der Smart Fortwo Citybeam auf sportliche Eleganz: Hellgraue Stoffeinsätze und Zierleisten ziehen sich durch das Interior. Auf den Sitzen, auf der Instrumententafel, auf dem Sportlenkrad – überall tauchen sie auf und setzen markante Akzente im Kontrast zu der schwarzen Lederoptik, die ansonsten das Innere optisch dominiert. Der Fußraum wird durch speziell angefertigte Fußmatten mit eingesticktem Edition-Schriftzug aufgewertet. Die Ausstattungslinie entspricht der „Passion“-Version mit unter anderem Klimaautomatik, Panoramadach mit Sonnenschutz, das Audiosystem Basic und elektrischen Fensterhebern.

Unter der Haube sorgen entweder ein 52kW/71 PS starker Benziner, ein Turbobenziner mit 62 kW/84 PS oder ein Elektroantrieb mit 55 kW/75 PS für Vortrieb. Das Sondermodell steht als Coupé und Cabrio ab April in limitierter Auflage bei den Händlern.

Quelle: djd

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"