Mladá Boleslav – Die weltweiten Auslieferungen der Marke stiegen im Mai um 15,2 Prozent auf 91.200 Fahrzeuge (Mai 2013: 79.100). Damit erzielte der Hersteller den besten Mai der Unternehmensgeschichte und den neunten Monatszuwachs in Folge. Treiber des Zuwachses waren West- und Zentraleuropa mit einem Plus von jeweils einem Viertel. In China erreichte die Marke 10,8 Prozent mehr Auslieferungen als im Vorjahres-Mai. Unverändert stürmisch erobert der neue SKODA Octavia* die Herzen der Kunden mit einem Plus in Westeuropa von 76 Prozent. In China steht die Markteinführung des neuen Octavia unmittelbar bevor.

Quellenangabe: "obs/Skoda Auto Deutschland GmbH"

Quellenangabe: “obs/Skoda Auto Deutschland GmbH”

“Der gute Mai setzt den erfolgreichen Verlauf des Jahres 2014 weiter fort”, sagt Werner Eichhorn, SKODA Vorstand Vertrieb und Marketing. “SKODA ist mitten in der größten Modelloffensive seiner Unternehmensgeschichte. Die Zahlen zeigen, wie gut die neuen Autos bei unseren Kunden ankommen. Wir machen weiter Tempo und führen bis 2016 im Schnitt alle sechs Monate ein neues oder komplett überarbeitetes Modell ein”, so Eichhorn.

Seine Verkaufspremiere feiert in diesen Tagen in vielen Ländern der neue SKODA Octavia G-TEC*, der erste Octavia mit Erdgasantrieb. Der neue SKODA Octavia Scout startet im August in die ersten Märkte. Zudem erweitert die Marke die erfolgreiche Monte Carlo Familie um drei neue Monte Carlo Modelle für den SKODA Yeti*, den SKODA Rapid Spaceback* und den SKODA Citigo*. In China geht in Kürze der neue SKODA Octavia an den Start.

Mit kräftigen Zuwächsen ist SKODA im Mai in Westeuropa unterwegs. Die Auslieferungen an Kunden steigen um 25,2 Prozent auf 37.900 Fahrzeuge (Mai 2013: 30.300) – gleichzeitig steigt auch der Marktanteil in dieser Region um 20,4 Prozent auf 3,57 Prozent. SKODA legt in fast allen westeuropäischen Einzelmärkten zu. In Deutschland steigen die SKODA Auslieferungen um 26,7 Prozent auf 13.800 Einheiten. Damit bekräftigt SKODA in seinem stärksten europäischen Markt nachdrücklich die Position als Nummer eins der ausländischen Anbieter. In Großbritannien erreicht der Hersteller ein Plus von 28,5 Prozent auf 6.800 ausgelieferte Fahrzeuge.SKODA wächst im Mai erneut zweistellig

Ebenfalls zweistellig wächst SKODA in Frankreich (1.800 Fahrzeuge; plus 21,1 Prozent), in Spanien (1.800 Fahrzeuge; plus 39 Prozent), in der Schweiz (1.600 Fahrzeuge; plus 33 Prozent), in Belgien (1.700 Fahrzeuge; plus 22,2 Prozent), in den Niederlanden (1.500 Fahrzeuge; plus 51,9 Prozent), in Dänemark (1.500 Fahrzeuge; plus 14,7 Prozent), in Italien (1.300 Fahrzeuge; plus 12,7 Prozent), in Finnland (1.000 Fahrzeuge; plus 28,4 Prozent), in Norwegen (700 Fahrzeuge; plus 69,2 Prozent), in Portugal (300 Fahrzeuge; plus 49,7 Prozent) und in Griechenland (300 Fahrzeuge; plus 48,5 Prozent).

In Osteuropa erreicht SKODA im Mai 10.400 Auslieferungen an Kunden nach 10.900 Auslieferungen im Mai 2013. In Russland verkauft die Marke 7.600 Fahrzeuge (Mai 2013: 7.600). Zweistellige Zuwächse erzielt der Hersteller in den Märkten Rumänien (700 Fahrzeuge; plus 38,8 Prozent), Serbien (500 Fahrzeuge; plus 62,3 Prozent) und in den baltischen Staaten (500 Fahrzeuge; plus 35,1 Prozent).

Um ein Viertel wächst SKODA im Mai in Zentraleuropa. Die Auslieferungen an Kunden steigen um 25,3 Prozent auf 13.200 Fahrzeuge (Mai 2013: 10.600). Im Heimatmarkt Tschechien legt SKODA um 13,3 Prozent auf 5.800 ausgelieferte Fahrzeuge zu (Mai 2013: 5.100). In Kroatien kann die Marke die Verkäufe auf 700 Fahrzeuge fast versechsfachen. In Polen erreicht SKODA einen Zuwachs von 30,6 Prozent auf 4.000 Auslieferungen (Mai 2013: 3.100). Zweistellig im Plus liegt der Hersteller auch in Ungarn (800 Fahrzeuge; plus 41,9 Prozent) und in Slowenien (500 Fahrzeuge; plus 50,5 Prozent).

China ist im Mai erneut stärkster SKODA Einzelmarkt. 23.200 Auslieferungen an Kunden bedeuten einen Zuwachs von 10,8 Prozent im Vergleich zum Mai 2013 (21.000). In Indien liefert SKODA im Mai 900 Fahrzeuge aus (Mai 2013: 1.800).

Auslieferungen der Marke SKODA an Kunden im Mai 2014 (in Einheiten, gerundet, nach Modellen; +/- in Prozent gegenüber Vorjahresmonat):

  • SKODA Octavia (32.800; +12,0 %)
  • SKODA Fabia* (14.700; -22,4 %)
  • SKODA Superb* (8.200; -5,2 %)
  • SKODA Yeti (9.700; +26,4 %)
  • SKODA Roomster* (2.500; -20,3 %)
  • SKODA Rapid* (19.500; +158,8 %)
  • SKODA Citigo (Verkauf nur in Europa: 3.900; -3,3 %)
ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: