Stuttgart/Chongqing – Vor fast genau einem Jahr hat der Carsharing-Pionier car2go in Chongqing im Südwesten Chinas seinen ersten asiatischen Standort eröffnet. Inzwischen ist klar: Flexibles Carsharing funktioniert auch im Reich der Mitte. Die Nachfrage nach den smart fortwo von car2go, die in Chongqing mit dem Markenzusatz „JiXing“ („Fahre direkt los“) unterwegs sind, ist enorm. Dank einmaligem Kundenwachstum ist Chongqing mittlerweile der weltweit größte car2go Standort. Um sich noch besser auf die Mobilitätsbedürfnisse vor Ort einzustellen, fusioniert car2go in China mit Car2Share, dem stationären Carsharing-Dienst der Daimler AG in China.

Quelle: Daimler AG

Das Geschäftsgebiet von car2go in Chongqing umfasst 86 Quadratkilometer. Gestartet wurde im April 2016 mit 400 smart fortwo, mittlerweile sind es 600. Klaus Entenmann, Vorstandsvorsitzender der Daimler Financial Services AG, ist mit der Bilanz hochzufrieden: „Die erfolgreiche Markteinführung von car2go in China ist für uns von enormer Bedeutung. Sie zeigt, dass unser Konzept des flexiblen Carsharings in einem der größten Wachstumsmärkte weltweit aufgeht. Damit stärken wir sowohl regional als auch global unsere Vorreiterrolle bei innovativen Mobilitätsdienstleistungen.“

Olivier Reppert, CEO der car2go Group GmbH, sieht weiteres Wachstumspotential für das flexible Carsharing-Angebot von car2go in China – und darüber hinaus: „Flexibles Carsharing verringert die Verkehrsbelastung in Städten, gibt wertvollen Parkraum frei und verbessert die Luftqualität. car2go trägt somit zur Erhöhung der Lebensqualität in Chongqing bei und trifft gleichzeitig exakt die Mobilitätsbedürfnisse der Bewohner. Wir sind deshalb davon überzeugt, dass wir mit unserem Mobilitätsangebot auch in weiteren asiatischen Metropolen auf große Resonanz stoßen.“

Um dieses Mobilitätsangebot zukünftig noch attraktiver zu gestalten, werden car2go und Car2Share unter dem Dach der Mercedes-Benz Auto Finance Ltd. zur neuen car2go China Co., Ltd. gebündelt. Somit bietet car2go China dem Kunden für jede Situation das passende Mobilitätsangebot. Chen Bing, Geschäftsführerin von car2go China, erklärt: „Mit der geballten Power und dem umfangreichen Know-how der Marken car2go und Car2Share bieten wir mit car2go China unseren Kunden zukünftig maßgeschneiderte Mobilitätsangebote aus einer Hand.“

Mit den Angeboten von car2go und Car2Share hat die fusionierte car2go China in Zukunft insgesamt sieben chinesische Standorte: Car2Share operiert derzeit mit 70 festen Mietstationen in Peking, Shanghai, Shenzhen, Chengdu, Hangzhou und Guangzhou, car2go mit dem stationsunabhängigen Konzept in Chongqing. Nach der Fusion zählt das Unternehmen in Summe 250.000 Kunden, die mit den angebotenen Fahrzeugen bis heute insgesamt fünf Millionen Kilometer zurücklegten – genug, um die Erde 121 Mal zu umrunden.

Veröffentlicht von: