Köln – Wolfgang Kopplin, Geschäftsführer Marketing und Verkauf der Ford-Werke GmbH, hat die ersten Fahrzeuge an Sylvia Lier, Vorsitzende der Geschäftsführung der DB Rent GmbH, in Köln-Niehl übergeben. Insgesamt wird Flinkster, ein Produkt der DB Rent, 262 Fahrzeuge von Ford in die Flinkster-Flotte übernehmen. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um 189 fünftürige Ford Fiesta in Polar-Silber-Metallic. Hinzu kommen 73 Ford Focus Business Turnier ebenfalls in Polar-Silber-Metallic, die unter anderem mit Navigationssystem, Ford SYNC2 mit Touchscreen und Notruf-Assistent ausgestattet sind.

Quellenangabe: "obs/Ford-Werke GmbH"

Quellenangabe: “obs/Ford-Werke GmbH”

Wolfgang Kopplin sagte im Rahmen der Übergabe: “Wir freuen uns, dass die Flinkster-Flotte um 262 Fahrzeuge von Ford wächst. Dies vor allem, weil die DB Rent unser verlässlicher Partner im Rahmen unseres eigenen Carsharings ist. Das bundesweite Flinkster-Angebot ist die perfekte Ergänzung zu dem Carsharing-Angebot der Ford Partner in Deutschland.”

Die DB Rent hatte bereits als Kooperationspartner von “Ford Carsharing” das internetbasierte Buchungssystem für Ford entwickelt ebenso wie die Buchungsapps für Smartphones und Tablets. Ford bietet seit 2013 mit ausgewählten Handelspartnern Carsharing an. Registrierte Ford Carsharing-Kunden haben nicht nur Zugriff auf das vom Ford Handel bereitgestellte Fahrzeugangebot, sondern auch auf alle verfügbaren Flinkster-Fahrzeuge.

Im Verbund Ford Carsharing und Flinkster stehen den Kunden bundesweit über 3.600 Fahrzeuge an 1.000 Stationen in über 200 Städten zur Verfügung.

“Flinkster Carsharing ist einer unserer Mobilitätsbausteine und ergänzt unsere weiteren Produkte, wie z.B. Corporate Carsharing, optimal. Die auffällig gebrandeten Ford-Fahrzeuge sind unser neues “Flinkster-Gesicht”. Womit auch wir auf die gute Zusammenarbeit mit Ford hinweisen möchten”, so Sylvia Lier.

Der Auftritt der Fahrzeuge des Carsharing Angebotes von DB Rent folgt der dynamischen Formensprache und Farbgebung von Flinkster und signalisiert eine klare Familienzugehörigkeit. Als Grundlage für das Branding dient die großflächige Gestaltung der Fahrzeuge mit Vollbranding im mehrfarbigen Flinkster-Look und die Lackierung in Silber Metallic. Wahrnehmbar und “dauerhaft gespeichert” zu werden, ist für den wirtschaftlichen Erfolg von entscheidender Bedeutung.

“Das exklusiv auf den Ford-Modellen Focus und Fiesta angebrachte Vollbranding schafft somit eine Steigerung der Markenbekanntheit sowohl für Ford als auch für Flinkster. Eine klassische Win-Win Situation”, womit Sylvia Lier die Notwendigkeit einer guten Sichtbarkeit nochmals unterstreicht.

Quelle: ots

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: