Aktuelle MeldungenMobil

AUDI AG setzt mit rund 869.350 Auslieferungen neue Halbjahresbestmarke

Ingolstadt – “Wir haben im ersten Halbjahr dieses Jahres bereits mehr Autos ausgeliefert als im Gesamtjahr 2005. Dabei haben vor allem die erfolgreiche A3-Familie sowie das Oberklasse-Segment unseren weltweiten Wachstumskurs in den ersten sechs Monaten beschleunigt”, sagt Luca de Meo, Vorstand für Vertrieb der AUDI AG. “Auch für die kommenden Monate sind wir optimistisch und werden den Schwung aus dem ersten Halbjahr mitnehmen.”

Der Absatz der neuen A3-Familie stieg seit Januar um 49,4 Prozent auf rund 144.750 Einheiten. In diesem Zeitraum zogen auch die Auslieferungen der SUV-Modelle Audi Q3* (+37,0%), Q5* (+5,5%) und Q7* (+20,8%) deutlich an. Eine ebenso positive Absatzentwicklung verzeichneten die Oberklasse-Modelle A6*, A7*, Q7 und A8, die zusammen um 10,1 Prozent auf rund 219.450 Einheiten wuchsen. Das Top-Modell der Marke, der Audi A8, legte allein im Juni um 23,7 Prozent auf 4.023 Einheiten zu.

Quellenangabe: "obs/Audi AG"
Quellenangabe: “obs/Audi AG”

Im ersten Halbjahr zeigte sich vor allem Nordamerika als wichtige Wachstumsregion (+12,8%) für Audi: Allein im Juni übergab das Unternehmen dort mit einem Plus von 21,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr 20.158 Autos in Kundenhand. Insbesondere der US-amerikanische Markt sorgte mit 84.349 ausgelieferten Einheiten (+13,6%) in den ersten sechs Monaten für einen deutlichen Schub in der Region. Dank erfolgreicher Modelle wie dem Audi Q5 mit mehr als 4.000 US-Verkäufen im Juni und einem Plus von 15,2 Prozent schrieb Audi of America den 42. Rekordmonat in Folge. Nach der Markteinführung der Audi A3 Limousine* im April ist im vergangenen Monat auch die aktuelle Generation des A8 auf dem US-Markt gestartet. Neben den USA trugen auch Kanada (+8,8%) und Mexiko (+10,4%) im ersten Halbjahr zum Wachstum in Nordamerika bei.

Das höchste Wachstumstempo auf dem amerikanischen Kontinent legte Brasilien vor. Mit 6.229 Auslieferungen (+141,4%) erreichte Audi dort bereits nach sechs Monaten das Niveau des Gesamtjahres 2013.

In China übergab Audi im Juni erstmals in einem Monat mehr als 50.000 Einheiten an Kunden. Der bei chinesischen Kunden begehrte Kompakt-SUV Q3 hatte mit einem Auslieferungsplus von 61,3 Prozent auf 7.149 Einheiten einen wesentlichen Anteil am neuen Rekordwert. Über alle Modelle übernahmen seit Jahresbeginn 268.666 Kunden im Reich der Mitte ihren neuen Audi. Damit hat Audi bereits zur Jahresmitte die Marke von 250.000 Einheiten deutlich übertroffen.
In Europa zogen die Verkäufe für Audi auch im Juni weiter an: plus 6,4 Prozent auf rund 69.250 Automobile. Seit Jahresbeginn konnte das Unternehmen somit jeden Monat den Vorjahreswert übertreffen. Mit insgesamt rund 410.050 Auslieferungen zwischen Januar und Juni toppte die Marke mit den Vier Ringen sogar ihren bisherigen Bestwert aus dem Jahr 2012 um knapp 17.000 Einheiten. Auch die südeuropäischen Märkte zeigten eine positive Entwicklung. So nahmen 22.789 spanische Kunden in den ersten sechs Monaten ihren neuen Audi in Empfang (+8,1%). Dabei beschleunigte insbesondere der Audi A3 Sportback* mit einem Plus von 18,0 Prozent das Absatzwachstum in Spanien im ersten Halbjahr. Mit 25.979 Auslieferungen und einem Plus von 4,6 Prozent von Januar bis Juni ging es auch in Italien für Audi wieder vorwärts. In Deutschland wuchs der Absatz von Audi mit 140.003 Autos um 9,1 Prozent, in Großbritannien sogar um 12,6 Prozent auf 83.357 Einheiten.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button