Aktuelle MeldungenMesse

Rückblick BAU 2015

Schwetzingen – Mehr als eine viertel Million Besucher haben die diesjährige internationale Baumesse BAU 2015 in München besucht. Viele Verarbeiter, Planer, Architekten, Händler und Energieberater haben auch den pro clima Stand aufgesucht, um neue Produkte und Systeme zur Dichtung der Gebäudehülle kennen zu lernen. An diesem Stand informierten Experten zum zukunftsfähigen BAUEN: pro clima, FLiB, VATh, Sentinel Haus Institut und Hufer Holztechnik.

Besonders interessiert waren die Besucher bei MOLL pro clima an Systemen für die schnelle und sichere Sanierung. Hier konnten sie sich am pro clima Stand zu verschiedenen Dachsanierungslösungen beraten lassen. An dem aufgebauten Aktionstisch probierten die Besucher verschiedene Produkte gleich aus. Beliebt war hier vor allem die Montageleiste TESCON FIX, die die luftdichte Verklebung am Sparren erleichtert.

Quellenangabe: "obs/MOLL bauökologische Produkte GmbH/MOLL pro clima"
Quellenangabe: “obs/MOLL bauökologische Produkte GmbH/MOLL pro clima”

Auch die pro clima Standpartner hatten eine hohe Besucherfrequenz. Der Fachverband für Luftdichtheit im Bauwesen FLiB erklärte, wie er Planern, Ausführenden und Bauherren bei der Erstellung eines Luftdichtheitskonzepts unterstützen und wo die Informationen dazu frei zugänglich sind.

Der Bundesverband für Angewandte Thermografie VATh hatte mit dem FLiB eine Testwand aufgebaut. Sie zeigten, wie mit Blower-Door-Messungen und Thermografie Leckagen in der Gebäudehülle entdeckt werden können.

Das Sentinel Haus Institut, das wohngesunde Konstruktionen berät, stellte sein Pilotprojekt “Gesunder Lebensraum Schule” vor. Gemeinsam mit dem TÜV Rheinland hat das SHI in Köln zwei verkleinerte Modellklassenzimmer aufgebaut. Das eine Klassenzimmer besteht aus Baustoffen, die nicht auf Schadstoffemissionen untersucht wurden. Das andere wurde komplett mit emissionsgeprüften Bauprodukten ausgestattet – angefangen beim Wandbaustoff über den Fußbodenaufbau bis hin zu Deckenverkleidung. Wie sich die zwei Varianten auf die Raumluft auswirken und warum auch neue Gebäude für die Gesundheit schädlich sein können, das erklärte das SHI-Team auf der BAU.

Hufer Holztechnik – auch Aussteller am Expertenstand 200 in Halle B6 – wurde mit dem Preis für Produktinnovation Praxis Altbau 2015 ausgezeichnet. Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit zeichnete Hufer Holztechnik für ihr DämmRaum Stecksystem aus. Es ist eine modulare Systemlösung zur quasi wärmebrückenfreien Dämmung der obersten Geschossdecke mit nicht druckbelastbaren Dämmstoffen.

Als Überraschungsgäste tauchten die Zimmerer der Meisterschule Kaiserslautern auf. Sie führten am pro clima Stand den Zimmerklatsch auf.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button