München – BMW ist Gewinner des Global Randstad Award 2014. Die Verleihung des Preises basiert auf den Ergebnissen der größten Employer Branding Studie der Welt. 200.000 Menschen aus 23 Ländern in Europa, Asien sowie Nord- und Südamerika wurden online befragt. Unter den Top 50 Konzernen weltweit konnte sich der Automobilhersteller als attraktivster Arbeitgeber beweisen und ist damit das erste Unternehmen in der 14-Jährigen Geschichte des Randstad Award, das auf globaler Ebene mit dem Preis ausgezeichnet wird. Laut Umfrage würden 61% der Umfrageteilnehmer gerne für BMW arbeiten. Auf dem zweiten und dritten Platz folgen die Elektronikkonzerne Sony und Samsung.

Quellenangabe: "obs/Randstad Deutschland GmbH & Co. KG"

Quellenangabe: “obs/Randstad Deutschland GmbH & Co. KG”

“Employer Branding ist hoch komplex”

“Starke Arbeitgebermarken werden im globalen Arbeitsmarkt immer wichtiger, wenn es darum geht Talente zu finden und an Unternehmen zu binden”, sagt Randstad Holding CEO Jaques van den Broek. “Die Gründe, warum Menschen sich für einen Arbeitgeber entscheiden, sind sehr unterschiedlich. Es gibt keine allgemeingültige Lösung, um für jeden potentiellen Arbeitnehmer attraktiv zu sein. Das Thema Employer Branding ist ein hochkomplexer Bereich, der viele individuelle Aspekte berücksichtigen muss. Die Entwicklung einer attraktiven Arbeitgebermarke ist deshalb eher eine Kunst, als eine Wissenschaft.”

Die Randstad Award Studie liefert wertvolle Einblicke darin, wie Unternehmen in der Gesellschaft gesehen werden und was sich Menschen von einem attraktiven Arbeitgeber wünschen. Auch die Beliebtheit der einzelnen Branchen wird in der Umfrage beleuchtet. Die weltweit attraktivste Branche ist laut Studie der IT-Sektor. Auf den Plätzen zwei und drei landen die Bereiche Life Science und Beratung.

Kriterien, die bei der Wahl eines Arbeitgebers eine Rolle spielen

Betrachtet man die Rangfolge der wichtigsten Faktoren, warum sich Menschen für einen Arbeitgeber entscheiden, lässt sich ein Wandel feststellen. Das Thema “Jobsicherheit”, das in wirtschaftlich unsicheren Zeiten hier stets den ersten Platz belegte, hat seine Top-Position eingebüßt und wurde von dem Aspekt “wettbewerbsfähiges Gehalt / Sozialleistungen” abgelöst. Die starke Bewertung der Aspekte “angenehmes Arbeitsklima”, “ausgewogenes Berufs- und Privatleben” und “Karrierechancen” zeigt die Vielschichtigkeit einer attraktiven Arbeitgebermarke – gute Bezahlung allein reicht eben nicht aus, um potentielle Arbeitnehmer für ein Unternehmen zu begeistern.

Methode der Global Randstad Award Studie 2014

Die Randstad Award Studie ist die größte unabhängige Employer Branding Untersuchung weltweit. Der Gewinner des Global Randstad Award wird anhand objektiver Kriterien aus einer Liste von 50 Top-Unternehmen ausgewählt. Dabei müssen folgende Kriterien erfüllt werden:

  • Größte Anzahl an Mitarbeitern
  • Gewinnorientiertes Unternehmen (Keine Regierungsorganisationen)
  • Geschäftsaktivitäten in mind. 25 Ländern
  • Gleicher Firmenname in allen Ländern
  • Mind. 30% Mitarbeiter außerhalb des Heimatlandes

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: