Bonn – Ab dem nächsten Jahr weitet die Kreuzberger Kinderstiftung bundesweit die Förderung von Schülerinnen und Schülern, die nach der 9. oder 10. Klasse einer Mittel- oder Realschule ins Ausland gehen möchten, aus. Ein Schuljahr im Ausland ist mehr als eine akademische Erfahrung und daher nicht nur Gymnasiasten vorbehalten; Jugendliche gewinnen an Selbstbewusstsein und werden sich oft klarer über die spätere Berufswahl. Sie können sich für diese einmalige Chance ab sofort bei der von der Stiftung beauftragten gemeinnützigen Austauschorganisation Experiment e.V. im Schuljahr 2016-17 bewerben.

Quellenangabe: "obs/Experiment e.V./Experiment e.V./privat"

Quellenangabe: “obs/Experiment e.V./Experiment e.V./privat”

Die Stipendien decken bis zu 80 Prozent des Programmpreises ab. Besonders gefördert werden Schuljahre in europäischen Ländern, bei Experiment e.V. sind Irland, England, Frankreich, Italien, Spanien, Norwegen und Schweden im Angebot. “Auslandsauferfahrungen sind für potenzielle Arbeitgeber immer ein Pluspunkt. Daher ist dieses Stipendienmöglichkeit vor allem für Jugendliche, die sich anschließend um Ausbildungsplätze bewerben, eine sehr gute Chance”, sagt Bettina Wiedmann, Geschäftsführerin von Experiment e.V.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: