Stuttgart – Zum Auftakt des Sommersemesters lud die FOM Hochschule in Stuttgart zur feierlichen Begrüßung der neuen Studierenden ins Haus der Wirtschaft ein. Rund 150 Erstsemester starten an der FOM Stuttgart in ein berufsbegleitendes Bachelor- oder Masterstudium. Den größten Zulauf verzeichnete der Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre & Wirtschaftspsychologie und untermauert damit die zunehmende Bedeutung von psychologischem Fachwissen im Unternehmensalltag.

Quelle: echolot pr GmbH & Co. KG

Quelle: echolot pr GmbH & Co. KG

Zum Semesterstart im Haus der Wirtschaft wünschten Prof. Dr. Dirk Stroeder, Mitglied der wissenschaftlichen Studienleitung, und Melanie Tondera, Geschäftsleiterin der FOM Stuttgart, den Studierenden viel Erfolg, Mut und Durchhaltevermögen. „Das berufsbegleitende Studium kombiniert theoretisches Wissen mit praktischen Erfahrungswerten. Das fordert viel Einsatz von den Studierenden, bereitet sie jedoch auch optimal auf das Berufsleben vor“, so Tondera.

Unabhängig von den einzelnen Studienschwerpunkten werden in den berufsbegleitenden Studiengängen grundlegende Bausteine für den beruflichen Erfolg vermittelt: Dazu gehört neben dem ökonomischen Fachwissen auch das vernetzte ökonomische Denken. „Darüber hinaus entwickelt sich während des Studiums die Fähigkeit, komplexe Problemstellungen selbständig zu lösen. Diese Fertigkeit spielt bei Personalentscheidungen in Unternehmen eine wichtige Rolle“, gab Prof. Dr. Stroeder den Studierenden mit auf den Weg.

Die gemeinnützige FOM Hochschule gehört zur Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft (BCW) in Essen. Aktuell zählt die Hochschule in Stuttgart und 30 weiteren Städten in Deutschland über 32.600 Studierende. Das Besondere: Sie absolvieren die staatlich anerkannten und akkreditierten Bachelor- und Masterstudiengänge berufsbegleitend parallel zu Job oder Ausbildung. www.fom.de

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: