Aktuelle MeldungenKarriere

Ansturm auf kostenfreie Weiterbildung für den beruflichen Aufstieg

Heide/Kiel/Lübeck – Schon mehr als 1000 Anmeldungen für 29 neue Online-Kurse schleswig-holsteinischer Hochschulen, die im Rahmen einer Erprobung im Wintersemester 2014/15 angeboten werden. Wartelisten sind eingerichtet.

Alle Erwartungen übertroffen hat der Zuspruch zu den kostenfreien Angeboten der Fachhochschulen Kiel, Lübeck und Westküste (Heide) im kommenden Wintersemester im Rahmen des gemeinsamen Projekts LINAVO.

Quasi als Generalprobe für geplante berufsbegleitende Online-Studiengänge bieten die drei staatlichen Hochschulen 29 neu entwickelte Online-Kurse auf Bachelor- und Master-Niveau aus den Bereichen Maschinenbau, Tourismusmanagement, Food Processing und Maritime Wirtschaft an.

Quellenangabe: "obs/FH Westküste (Heide)"
Quellenangabe: “obs/FH Westküste (Heide)”

Obwohl der Start der Anmeldephase Anfang Juli mit dem Beginn der Urlaubszeit zusammenfiel, war die Nachfrage von Anfang an so groß, dass die meisten Kurse schon nach kurzer Zeit ausgebucht waren.

Als Reaktion darauf haben die Hochschulen die Zahl der Plätze noch einmal deutlich erhöht und Wartelisten eingeführt.

Bisher liegen für die 29 Kurse mehr als 1000 verbindliche Anmeldungen vor. Damit sind jetzt auch die erweiterten Kapazitäten weitgehend ausgereizt. Dennoch gibt es noch ein paar freie Plätze, und für ausgebuchte Kurse besteht die Möglichkeit, sich in Wartelisten einzutragen, um am Nachrückverfahren teilnehmen zu können.

Eine Gesamtübersicht über die Kurse bietet die Webseite www.oncampus.de/erprobungsphaselinavo.

Im Rahmen des Projekts LINAVO (= “Offene Hochschulen in Schleswig-Holstein: Lernen im Netz, Aufstieg vor Ort”) schaffen die beteiligten Hochschulen Online-Studienmöglichkeiten, die Berufstätige und anderweitig zeitlich gebundenen Menschen besonders gut in ihren Alltag integrieren können. Solche Angebote ermöglichen es den Teilnehmenden, sich mit dem Erwerb eines akademischen Abschlusses persönlich und beruflich weiter zu entwickeln, ohne für das Studium auf Einkommen und den schon erreichten Status verzichten zu müssen.

Medienservice:

Weitere für redaktionelle Zwecke verwendbare Fotos sind auf Anfrage bei der Stelle für Öffentlichkeitsarbeit erhältlich.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button