Dortmund – Permanent erscheinen neue Meldungen, welche die Revolution der digitalen Welt verkünden. Doch was ist wirklich dran? Was ist Hype und was zahlt sich am Ende für Unternehmen und Verbraucher aus? Mit diesen Fragen setzt sich das Symposium der International School of Management (ISM) Dortmund am 9. Mai 2014 in verschiedenen Vorträgen und Workshops auseinander. Die von Studenten organisierte Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von Dortmunds Oberbürgermeister Ulrich Sierau findet in diesem Jahr unter dem Motto “From Social Media to E-Commerce: Recent Trends in Online and Digital Media” ab 9 Uhr an der ISM Dortmund (Otto-Hahn-Straße 19) statt.

Quellenangabe: "obs/International School of Management (ISM)"

Quellenangabe: “obs/International School of Management (ISM)”

Mobile Marketing, Big Data oder Video-Werbung. Das Karussell an Vermarktungsstrategien dreht sich schnell und macht es schwer, mit den neuesten Entwicklungen Schritt zu halten. Auf dem ISM-Symposium diskutieren deshalb Referenten aus verschiedenen Brachen und Fachgebieten unter anderem über Datenschutz, Suchmaschinenoptimierung oder Rechtsgrundlagen im Umgang mit Social Media. Zu den Gästen zählen in diesem Jahr unter anderem Unternehmensvertreter von TUI, Borussia Dortmund und der TARGOBANK sowie Fachexperten aus den Bereichen Recht, E-Commerce und Finanzen. “Die große Bandbreite an Experten und Themen macht den Reiz dieser Veranstaltung aus”, erklärt ISM Präsident Prof. Dr. Ingo Böckenholt. “Die Studierenden haben sich einem Phänomen aus der Wirtschaft angenommen und daraus eine Debatte entwickelt, der sich unsere Gesellschaft heute stellen muss.”

Brandaktuell und kontrovers ist das Thema der Podiumsdiskussion des diesjährigen Symposiums. Die jüngsten Missbrauchsfälle des Datenschutzes haben dafür gesorgt, dass über Persönlichkeitsrechte so intensiv wie nie zuvor in den Medien debattiert wird. In der Podiumsdiskussion mit dem provokativen Titel “Meine Daten gehören dir – Datenschutz im Web 2.0” wird die Rolle des Datenschutzes in Unternehmen und in der Gesellschaft erörtert. Welche Maßnahmen werden konkret getroffen, um den Schutz der persönlichen Daten zu unterstützen und welche Änderungen in den Datenschutzbestimmungen würden Unternehmen dabei helfen? Darüber sprechen Thomas Thomas Schauf vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), Rechtsanwalt Prof. Dr. Peter Ruess und Datenschutzexperte Jochen Brandt.

Das Symposium der ISM findet seit 2003 jährlich im Frühjahr statt und wird von den Studierenden in Zusammenarbeit mit der Hochschulleitung organisiert. Ausführliche Informationen zu Programm und Anmeldungen finden Sie ab sofort unter www.ism-symposium.de.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: