Aktuelle MeldungenGesundheit

Wenn der Alltag zur Last wird

Viele Arbeitnehmer in Deutschland müssen irgendwann feststellen, dass es immer mehr Anstrengung verlangt, den gewöhnlichen Tagesablauf zu bewältigen. Aufgrund der steigenden Belastung im Alltag, die primär durch ein hohes Arbeitspensum und Überstunden, zusätzliche Abendkurse und die ständige Anwesenheit der Medien ausgelöst wird, entwickelt sich das Wochenende zu einem immer wichtigeren Gut, um sich von einer anstrengenden Woche zu erholen. Dabei ist es gar nicht so schwer, den Alltag abwechslungsreich zu gestalten. Mit einem ausgeglichenen Privatleben kann auch der Arbeitsalltag mehr Freude als Stress liefern.

Die kleinen Freuden erkennen

Bild: ©istock.com/fizkes

Für viele muss im Alltag alles funktionieren. Die Menge der technischen Geräte, die weltweit für nahezu reibungslose Abläufe sorgt, bestimmt inzwischen einen Großteil des menschlichen Lebens. Dabei vergessen viele, dass sie selbst keine Maschine sind. Gerade die Individualität ist es, die den Menschen als Teil der Welt so besonders macht. Wichtig ist, sich immer wieder daran zu erinnern, dass Individualität etwas Positives ist. Vor allem in Arbeitsabläufen wird das oft vergessen. Dennoch wächst die Mitarbeitermotivation in vielen Firmen zu einem wichtigen Bestandteil der Personalführung.
Täglich geschehen so viele Dinge, die nicht ausdrücklich geplant sind. Diese Dinge als Geschenk zu nehmen, ist eine wunderbare Möglichkeit, um sich nicht im Tagesablauf festzufahren. Menschen, die die kleinen Alltagsfreuden, wie einen aufkommenden Regenbogen, einen guten Kaffee oder das Lachen eines Kindes erkennen können, haben in der Regel eine glücklichere Lebensweise und sind weniger anfällig für Krankheiten.

Abwechslung im Tagesablauf

Wer das Gefühl hat, in seinem Alltag festgefahren zu sein, kann sich über verschiedene Möglichkeiten zu einer glücklicheren Lebensweise verhelfen.

  • Alltägliches genießen: Gesunde Mahlzeiten und gemeinsame Stunden mit lieben Menschen sollten nicht als Normalität ansehen werden. Wer solche Dinge besonders schätzt, wird schnell sehen, wie wunderbar und inspirierend das Leben sein kann.
  • Hin und wieder als Komparse an einem Filmset arbeiten: Einen Tag lang in eine andere Rolle zu schlüpfen, ist für viele wie ein Kurzurlaub vom eigenen Leben. Tipp: Die Agentur Blank&Biehl sucht ständig nach Komparsen für ihre Kartei.
  • Täglich kleine Pausen einlegen: Mehrmals am Tag für ein paar Minuten von der Arbeit abzuschalten und sich gezielt mit etwas anderem beschäftigen, vielleicht mit einer Atemübung, einem guten Kaffee oder einem kurzen Spaziergang im Freien.
  • Einen Yogakurs besuchen: Die ayurvedische Sportart ist für den Kopf und den Körper gleichermaßen entspannend und kräftigt zusätzlich die Muskulatur.
  • To-do-Listen schreiben: Bei einem hohen Arbeitspensum helfen kleine Listen, um den Überblick zu behalten. Außerdem steht jeder abgehakte Punkt für ein kleines Erfolgserlebnis.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button