Das Jahr 2017 geht mit großen Schritten seinem Ende entgegen. Zeit also, einen Blick voraus zu werfen: Christoph Kull, Geschäftsleiter Vertrieb und Marketing DACH bei Workday, sieht für das kommende Jahr drei Entwicklungen, die Finanzabteilungen (auch) 2018 nachhaltig prägen werden.

1. Unternehmenskultur braucht Investition

Eine positive Unternehmenskultur zu schaffen oder zu bewahren, ist eine essenziell wichtige Erfolgskomponente geworden. Denn sie ist nicht nur treibende Kraft für das Recruiting und die Mitarbeiterbindung, sondern fördert auch Produktivität und Kundenzufriedenheit. Genau das verstehen auch CFOs und werden im kommenden Jahr 2018 immer mehr in die Unternehmenskultur investieren.

2. Veränderung ist die einzige Konstante im Finanzmanagement

In wenigen Abteilungen gibt es kontinuierlich so viele Änderungen wie im Corporate-Finance-Bereich. Mussten sich die Finanzteams in diesem Jahr mit ASC 606, dem neuen Standard zur Erlöserfassung beschäftigen, so steht für das nächste Jahr schon ASC 842 vor der Tür – weitere Anpassungen sind mehr als wahrscheinlich. Solche Veränderungen lassen sich nur effizient und nachhaltig umsetzen, wenn auch die technischen Systeme den Wandel unterstützen. Die mit neuen Standards verbundenen Herausforderungen meistern also solche Unternehmen am besten, die agile Lösungen und Finanzteams vorweisen können.

3. Datengetriebenes Finanzmanagement als Schlüssel zum Erfolg

2018 geht auch in den Finanzteams nichts mehr ohne Daten – damit ist allerdings weniger die pure Masse oder nacktes Zahlen-Reporting gemeint: Vielmehr spielt die Finanzabteilung nach und nach eine wichtigere Rolle, wenn es um die Interpretation dieser Daten geht. Diese beeinflusst dann wiederum Planung, Strategie und Umsetzung über das ganze Unternehmen hinweg – von der vorausschauenden Analyse über Performance-Vorhersagen bis hin zum Risikomanagement. Die Zeiten, in denen die Finanzabteilung ausschließlich transaktionale Verantwortlichkeiten hatte, sind vorbei. Unsere Finanzhelden sind 2018 dafür zuständig, die Unternehmensführung mit Analysen und datenbasierten strategischen Empfehlungen fit für die Zukunft zu machen.

Quelle: Workday GmbH

Ihr Kommentar zum Thema

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou

Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.

Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de