Rum ist in Europa in den kälteren Monaten als Zutat für Grog oder Feuerzangenbowle sehr gefragt. Lange Zeit galt er, vor allem in deutschsprachigen Ländern, nur als Backzutat. Im Winter wärmt er den Körper und im Sommer verleiht er Mixgetränken wie Cuba libre, Piña Colada und Daiquiri das besondere Etwas. Ein paar Kenner genießen ihn auch pur.

Geschäfte mit Rum

Da in den letzten Jahren die Preise für besonderen Rum deutlich gestiegen sind, lohnt es sich, in Rum zu investieren und wirtschaftliche Profite zu erzielen.

Karibischer Rum

Wegen der hohen Temperaturen in der Karibik, können jährlich bis zu zehn Prozent der edlen Flüssigkeit verdunsten, was die Preise steigen lässt, da der verlorene Rum wieder aufgefüllt werden muss.

Hohe Preissteigerungen bei gefragten Jahrgängen

Die gefragten Jahrgänge von altem karibischem Rum sind Teil der Spirituosen-Spitzenliga, wodurch Prestigewert und Preis steigen, was diese Rumsorten für Kapitalanleger sehr interessant macht. Es gibt Rum-Sorten, wie zum Beispiel der La Mauny 1979 oder der Trois Rivières 1953, bei denen nach etwa fünf Jahren mit Preissteigerungen von mehr als 300 Prozent zu rechnen ist. Da die Nachfrage für bestimmte Jahrgänge steigt, während das Angebot sinkt, war die Finanzkrise in dieser Branche kaum zu spüren.

In Rum investieren

Wer sein Geld in Rum anlegen möchte, dürfte vor allem bei den älteren Jahrgängen aus Guadeloupe und Martinique erfolgreich sein. Neben dem jamaikanischen Alfred Lamb’s Special Reserve1949, ist vor allem der Havana Club Máximo aus Kuba bei Kennern sehr gefragt. Der Preis einer Flasche dieser Raritäten liegt jedoch im unteren vierstelligen Bereich.

Breit gefächert investieren

Damit das Investitionsrisiko in kritischen Zeiten nicht zu hoch wird, sollte möglichst breit gefächert investiert werden. Wer gerne in Rum investieren will, sollte sich daher überlegen, ob für ihn nicht auch gleichzeitig Edelsteine und Immobilien eine lohnende Geldanlage sind.

Guter Rum zu erschwinglichen Preisen

Abschließend lässt sich sagen, dass es für Kapitalanleger exquisite Rums gibt, bei denen es sich lohnt, zu investieren. Der Normalverbraucher muss sich jedoch nicht mit schlechter Qualität zufrieden geben, denn auch im Preisbereich von 50 bis 150 Euro ist qualitativ hochwertiger Rum zum genießen zu finden.

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: