Finanzen

Möglichkeiten der kurzfristigen Geldanlage bei der EthikBank

Es gibt zwei Möglichkeiten, bei der EthikBank kurzfristig Geld anzulegen. Zum einen in Form des Zinskontos, das von Kunden in Deutschland und Österreich eröffnet werden kann, zum anderen in Form des Festgeldkontos.

 

Das Zinskonto

 

Das Zinskonto ist ein Tagesgeldkonto. Das bedeutet, dass das Geld täglich fällig ist. Wer über sein Guthaben verfügen möchte, benötigt ein Referenzkonto, auf das das Geld überwiesen wird. Das Referenzkonto muss nicht zwingend bei der EthikBank bestehen. Der Kunde kann sein Referenzkonto bei jeder anderen Bank haben. Der EthikBank müssen lediglich die Kontoverbindung und die Unterschrift des Kunden vorliegen. Dieses hier – das Zinskonto – hat weder Kündigungsfristen noch einen Mindestanlagebetrag. Die Verzinsung erfolgt bereits ab dem ersten eingezahlten Euro. Dementsprechend muss gleichfalls das Guthaben nicht ein einem Betrag angelegt werden, der Kunde kann regelmäßig, beispielsweise per Dauerauftrag, einen gewissen Betrag auf das Zinskonto einbezahlen. Die Zinsgutschrift erfolgt vierteljährlich, der Zinssatz passt sich dem aktuellen Leitzinssatz an. Das Konto wird entweder telefonisch oder online völlig kostenfrei geführt. Wenn Kunden das Konto online führen, können sie ihren Kontoauszug einmal alle 80 Tage abholen. Wer sein Konto telefonisch führt, fordert seinen Kontoauszug einfach telefonisch an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Varianten des Zinskontos

 

Kunden können zwischen der Rendite-Variante und der Förder-Variante wählen. Bei der Rendite-Variante erhalten Kunden die Rendite in Form der Zinsen auf ihr eigenes Konto ausgezahlt. Mit der Förder-Variante unterstützen Kunden gemeinnützige Projekte. Die Rendite wird dann zugunsten eines Projekts gespendet – jedoch nicht höher als 0,25 Prozentpunkte des Zinssatzes. Kunden können bei dieser Form der Geldanlage wählen, ob sie Ethik-, Frauen- oder Umweltprojekte unterstützen möchten. Diese Fördermöglichkeiten entsprechen dem Geschäftsprinzip der EthikBank, die sich für nachhaltige Projekte einsetzt und garantiert, dass Gelder ausschließlich in Anlagemöglichkeiten investiert werden, die ethisch vertretbar sind.

 

Das Festgeldkonto

 

Für das kostenfreie Festgeldkonto können Laufzeiten von 30, 60, 90 oder 180 Tagen gewählt werden. Das Geld liegt für die vereinbarte Laufzeit fest an. Bei Vertragsabschluss entscheidet der Kunde, ob er das Geld nach Fälligkeit auf sein Referenzkonto ausgezahlt bekommen möchte oder ob er es immer wieder neu anlegen möchte. Möchte der Kunde eine Auszahlung, erfolgt die Zinsgutschrift mit der Fälligkeit auf das Referenzkonto. Möchte der Kunde das Geld im Anschluss wieder fest anlegen, werden die Zinsen auf dem Festgeldkonto gutgeschrieben. Die Mindestanlagesumme beträgt 5.000 Euro. Das Konto wird kostenfrei entweder online, per Telefon, Brief oder Fax geführt. Am Ende der Laufzeit erhält der Kunde einen Kontoauszug.

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button