Eine wissenschaftlich abgesicherte weltweite Streuung in Aktienwerte und Rentenpapiere macht es möglich. Durch minimale Gebühren und Verwaltungskosten ist für Anleger mit der HAM-Strategie® eine Verbesserung der Nettorendite von mehr als 3 % pro Jahr möglich.

Renditen Weltportfolios Quelle: Offenes-Presseportal

Renditen Weltportfolios
Quelle: Offenes-Presseportal

Deutsche Investoren fürchten sich vor den Schwankungen der Aktienmärkte so sehr, dass sie lieber keine Aktien kaufen. Als Folge davon müssen schrumpft, von vielen unbemerkt, die Kaufkraft Ihres Vermögen im aktuellen Zins-Umfeld von Jahr zu Jahr. Diese schleichende Enteignung der Bürger hilft dem Staat seine Schuldenlast zu tragen und kostet im Gegenzug deutsche Anleger jedes Jahr viele Milliarden Euro. Dabei sind Aktien über längere Zeiträume die beste Geldanlage.

Schwankende Emotionen und mangelnde Disziplin bei den Sparern
Das Pendeln der Anleger zwischen Angst und Gier und andere typische psychologische Verhaltensfehler, wie das Warten auf den optimalen Zeitpunkt zum Ein- oder Ausstieg an den Börsen führen regelmäßig zu schlechten Anlageergebnissen oder gar Verlusten. Michael Rehberger, seit über 20 Jahren Anlageberater und Geschäftsführer der Rehberger Werte GmbH bemerkt: “Die Banken, Finanzmedien und die Finanzindustrie verdienen glänzend an ständig wechselnden Anlagetrends, Produkten, Investmentfonds und Top-Managern. Die Finanzwissenschaften dagegen beweisen, dass es für Anleger deutlich besser ist, sehr kostengünstig und breit gestreut in alle Weltmärkte zu investieren. Wer es dann noch schafft konsequent und dauerhaft investiert zu bleiben, wird am Ende mit hohen Renditen reich belohnt. Dafür brauchen fast alle Investoren einen qualifizierten Honorarberater der, ohne Interessenskonflikte, allein im Sinne des Anlegers handelt.”

Fünf Kriterien bestimmen den langfristigen Anlageerfolg
Um auf beständig die Erträge zu maximieren und die Risiken zu minimieren, reicht es die folgenden wissenschaftlich überprüften Kriterien einzuhalten:
– Eine maximale Streuung in alle Märkte ermöglicht die gute Rendite eines Weltportfolios bei kleinstmöglichen Risiken
– Es ist wichtig, Kosten und Gebühren so gering wie möglich zu halten
– Die eigene Risikotragfähigkeit entscheidet darüber, wie die Anteile von Aktien und Renten festgelegt werden
– Es muss eine langfristige Anlagestrategie festgelegt und auch diszipliniert eingehalten werden
– Die Märkte funktionieren effizient und es gibt langfristig nur wenige Faktoren, welche eine Verbesserung der Marktrendite ermöglichen

Weltportfolios nach der HAM-Strategie® auf Honorarbasis
Alle obigen Anforderungen erfüllen die HAM-Portfolios auf Honorarbasis. Die Tabelle zeigt welche Renditen mit solchen HAM-Portfolios in den vergangenen 25 Jahren möglich waren. Michael Rehberger kommentiert: “Wichtig ist es in einem klar strukturierten Beratungsprozess zuerst die Ziele, Werte und Anforderungen sowie die persönliche Risikotragfähigkeit eines Mandanten zu ermitteln. Erst am Ende kann festlegt werden, welche Aufteilung zwischen Aktien, Renten und weiteren Anlageklassen am besten zur Situation des Mandanten passen. Die positiven Folgen für unser Mandanten sind neben besseren Anlageergebnissen ein spürbares Mehr an Lebensqualität.”
Quelle: Offenes-Presseportal

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: