Aktuelle MeldungenFinanzen

Anleger erwarten 2014 zunehmend sinkenden Goldpreis

Frankfurt – Für die kommenden zwölf Monate rechnen mehr als ein Viertel (28,4%) der Befragten des Citi-Investmentbarometers mit einem fallenden Goldpreis. Weitere 36,1% gehen von gleichbleibenden Notierungen aus. Gleichzeitig sind die befragten Privatanleger und professionellen Marktteilnehmer ungebrochen optimistisch bezüglich der Aktienkurse in Europa eingestellt. 67,2% der Befragten rechnen in den kommenden zwölf Monaten mit steigenden Aktiennotierungen, dies ist der höchste Befragungswert seit zwei Jahren. Rund die Hälfte (49,1%) teilen diesen Optimismus auch für das erste Quartal 2014.

Investitionsklima - KERL und CIE Kommunikationsberatung
Investitionsklima – KERL und CIE Kommunikationsberatung

Das übergeordnete Investitionsklima, das von Citigroup Global Markets Deutschland AG und forsa quartalsweise für die Anlageklassen Aktien, Zinsen, Öl und Gold erhoben und im Citi-Investmentbarometer aggregiert wird, bleibt stabil. Das Barometer, welches Werte von +100 bis -100 einnehmen kann, lag Ende 2013 bei +20.

Dirk Heß, Co-Leiter europäischer Warrants- und Zertifikatevertrieb bei Citi, sagt: „Anleger gehen optimistisch in das Aktienjahr 2014. Auch die Erwartung von sinkenden Goldpreisen kann eher als Zeichen dafür gewertet werden, dass die Unsicherheiten am Finanzmarkt abnehmen.“

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"