Bauen-Garten

Die Fassade als Aushängeschild einer Immobilie

Bereits aus weiter Entfernung erblickt man die Fassade eines Hauses. Damit es auch weiterhin eine optische Augenweide bleibt, muss sie in regelmäßigen Abständen neu gestrichen werden. Sie bildet schließlich das Aushängeschild einer jeden Immobilie. Vernachlässigt man das Streichen der Fassade über einen zu langen Zeitraum, hat das aber nicht nur negative Auswirkungen auf die Optik der Fassade. Damit verbunden sind auch weitgehende Folgen an, die nur sehr wenige Besitzer einer Immobilie denken. Es geht nämlich nicht nur der Stil der Immobilie verloren, wenn der Verputz abbröckelt. Eine entsprechende Sanierung wird dann umfassend notwendig, um die Schäden zu vermeiden bzw. sie wieder in Gang zu setzen.

Vermeiden Sie Schäden an der Fassade und lassen diese regelmäßig renovieren.
Foto: 123rf.com

Regelmäßig das Haus streichen erspart viel Ärger

Dann geht es nicht nur um die neue ansprechende Optik der Fassade, sondern um die Vermeidung von Schäden innerhalb des Mauerwerks. Wenn Sie also in regelmäßigen Abständen Ihr Haus streichen lassen, dann vermeiden Sie nicht nur lästige Design-Verschlechterungen, sondern sparen zusätzlich an Heizkosten. Der Grund liegt in einem Verringern des Wärmedämmvermögens, das sich in den Außenwänden Ihres Hauses zeigt. Mit jeder Saison nimmt es ab. Das hat mit der Nicht-Einhaltung der Sanierungsvorgaben zu tun. Die meisten Menschen denken beim Hausanstrich nur an optische Gesichtspunkte. Das ist allerdings nur zweitrangig und nicht wichtig. Die Heizkosten schnellen in die Höhe. Man merkt dies leider erst zum Saisonende, weil die Abrechnung des E-Werks erst zu diesem Zeitpunkt kommt.

Welche Folgen gibt es?

Diese Folgen sind nicht die Folgen eines einzelnen Winters, sondern geprägt durch einen längeren Zeitablauf. Je länger also kein Anstrich vorgenommen wird, desto großflächiger werden auch die Ablösungen im und außerhalb des Mauerwerks. Damit verbunden sind also nicht nur optische Folgen die für die Außenwirkung erhebliche negative Folgen hat. Vor allem macht sich das Problem immer breiter bemerkbar und wird durch die großflächigen Ablösungen auch in den steigenden Heizkosten sichtbar. Man ist also gut beraten, wenn man in regelmäßigen Abständen der Fassade einen ernsthaften Blick zuwirft. Bereits kleine Risse können entsprechend negative Folgen haben. Man gewinnt etwas Zeit, wenn man sich mit hochwertigem Material auseinandersetzt und nicht auf billiges Material bei der Sanierung vertraut. Man gewinnt dadurch etwas Zeit und spart sich vielleicht einen Anstrich des Mauerwerks in einer Saison.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"