Wiesbaden – Personalstrategie und Investitionen in Forschung und Entwicklung überzeugten die Jury

Wiesbaden/Frankfurt – Das Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte hat dem Wiesbadener Bildverarbeitungsexperten VITRONIC gestern den “Axia-Award 2013” verliehen. Der Preis, der im Rahmen der Veranstaltung “Nachhaltig denken, erfolgreich lenken” in Frankfurt am Main verliehen wurde, zeichnet besonders nachhaltig geführte, mittelständische Unternehmen aus. Deloitte würdigte damit die Arbeiten von VITRONIC zur Sicherung der Arbeitsplätze der Mitarbeiter, die familiäre und nachhaltige Gesellschafterstruktur, die Finanzierungsmodelle sowie das Markenimage von VITRONIC.axiaaward13_drstein_rother

In ihrer Begründung für die Preisverleihung lobte die aus Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie Journalisten zusammengesetzte Jury besonders die Personalstrategie von VITRONIC mit ihrem Fokus auf hochqualifizierte Fachkräfte und deren Weiterbildung und die hohen Investitionen des Unternehmens in Forschung und Entwicklung. VITRONIC investiert jährlich mehr als zehn Prozent der Gesamtleistung in die Entwicklung neuer Produkte und Technologien.

Anlässlich der Entgegennahme des Preises führte Dr.-Ing. Norbert Stein, Gründer, Alleingesellschafter und Geschäftsführer von VITRONIC aus: “Eines unserer Erfolgsrezepte ist, dass wir Märkte mit völlig neuen Gedanken, völlig neuen Ansätzen und völlig neuen Technologien angehen und damit die bestehenden Systeme mit ihren Schwächen zu einem nicht unerheblichen Anteil verdrängen können. Das hat uns den Erfolg beschert, auch in gesättigten Märkten wie der Verkehrskontrolle Fuß zu fassen.” Ein Beispiel dafür ist die von VITRONIC in Wiesbaden entwickelte laserbasierte Geschwindigkeitsmessung. Seit der Deutschlandzulassung im Jahr 2006 hat die “Blitzersäule” den traditionellen Starenkasten weitgehend verdrängt. Weltweit sind mittlerweile mehr als 5.000 VITRONIC-Laserscanner in der Verkehrsüberwachung im Einsatz. VITRONIC ist seit der Gründung 1984 auf mittlerweile über 500 Mitarbeiter gewachsen. Neben dem Stammsitz mit Entwicklung, Produktion und Verwaltung in Wiesbaden hat VITRONIC Ländergesellschaften auf vier Kontinenten.

Nachhaltiges Handeln ausgezeichnet

“Axia” ist altgriechisch für “Wert”, bedeutet aber auch “Fähigkeit” und “Erfolg”. Diese drei Aspekte verbinden einen wichtigen Teil der Arbeit und Herausforderung mittelständischer Unternehmen. “Die Axia-Sieger haben in den untersuchten Nachhaltigkeitsdimensionen bewiesen, dass sie ihr Unternehmen durch eine vorausschauende Nachfolgeregelung, die Gewinnung und Bindung bester Mitarbeiter, den gezielten Aufbau und die konsequente Pflege des Markenimages sowie eine vorbildliche Finanzierungsstrategie langfristig sichern können. Diese Fähigkeiten gilt es auszuzeichnen”, erläutert Jurymitglied Univ.-Prof. Dr. Michael-Jörg Oesterle. Die im Rahmen des Axia-Award ermittelten Best Practices der ausgezeichneten Unternehmen werden mit anderen Unternehmen geteilt und dienen als Benchmark.

Quelle: ots

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: