Verschiedenes

Suchmaschinenoptimierung: Definition, Anwendung & Ziele der Marketingstrategie

In unserer zunehmend digitalen Welt ist die eigene Webpräsenz wichtiger als je zuvor. Damit der Internetauftritt ein voller Erfolg wird, muss die Webseite jedoch erst gefunden werden. Dabei zeigen Studien, dass mehr als 80 Prozent aller Nutzer lediglich die ersten zehn Einträge ihrer Suchergebnisse beachten. Wer im Suchmaschinenranking nicht ganz vorne auftaucht, hat es somit wesentlich schwerer, sein Unternehmen bekannt zu machen. Zum Glück gibt es einige Methoden, Tools und Tricks, mit denen man das eigene Ranking verbessern kann. Eine der beliebtesten Maßnahmen ist SEO. Doch was steckt hinter dieser kryptischen Abkürzung, wie funktioniert SEO und für wen eignet sich diese Strategie ganz besonders gut?

Was ist SEO?

SEO steht für Search Engine Optimization, wobei im deutschsprachigen Raum oftmals auch der Begriff Suchmaschinenoptimierung verwendet wird. Das Ziel von SEO ist es, das eigene Ranking in Suchmaschinen zu verbessern und auf den vordersten Plätzen in den organischen Suchergebnissen zu erscheinen. Um dieses Vorhaben umzusetzen, kommen unterschiedliche Maßnahmen zum Einsatz, die auf verschiedene Bereiche abzielen. So ist es möglich, gezielte Optimierungen durchzuführen, die nicht nur horizontale, sondern auch vertikale Suchergebnisse beeinflussen, wie beispielsweise Resultatslisten auf Google Video, Google News oder Booking.com.

Wie funktioniert Suchmaschinenoptimierung?

Suchmaschinen zielen darauf ab, ihren Kunden schnellstmöglich das beste Suchergebnis zu liefern. Daher bewerten Suchmaschinen einzelne Webseiten mit unterschiedlichen Algorithmen. So werden die Inhalte und deren Qualität genauso überprüft, wie die Struktur der Webseite, die Verweildauer der Nutzer, die Ladezeiten und Backlinks. Der Suchmaschinen-Gigant Google hat hierbei beispielsweise eigene Qualitätsrichtlinien etabliert, nach denen eine Webseite bewertet wird. Je positiver die Bewertung ausfällt, desto besser wird die Platzierung im Ranking. Bei der Suchmaschinenoptimierung greifen erfahrene SEO-Manager zu unterschiedlichen Maßnahmen, die exakt auf diese Richtlinien abgestimmt sind. So wird die Webseite beispielsweise hinsichtlich ihres Aufbaus, ihrer Struktur und ihrer Benutzerfreundlichkeit evaluiert und angepasst, wobei die Webseite auf sämtlichen Endgeräten gut aussehen muss. Bei SEO spielen zudem auch Keywords eine besondere Rolle. Diese Schlüsselwörter unterscheiden sich von Branche und zu Branche. Daher gilt es, die wichtigsten Keywords zu eruieren und diese geschickt in den Content einzubinden.

Warum ist SEO so wichtig?

Immer mehr Menschen informieren sich vor dem Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung online über das verfügbare Angebot. Unternehmen, die über eine gute Suchmaschinenplatzierung verfügen, haben einen großen Vorteil gegenüber ihrer Konkurrenz. So sind diese Unternehmen weitaus sichtbarer und profitieren zudem von gesteigertem Traffic. Der Traffic erleichtert die Neukundenakquise und sorgt somit für höhere Umsätze. Zudem liefert gutes SEO wichtiges Feedback, sodass Unternehmen die Möglichkeit haben, ihre Produktpalette exakt an die Wünsche der Zielgruppe anzupassen. All diese Vorteile machen SEO zu einem wichtigen Teil des bekannten Marketing-Mix. Suchmaschinenoptimierung ist jedoch keine Tätigkeit, die einmalig ausgeführt wird. Vielmehr müssen gesetzte Maßnahmen kontinuierlich evaluiert, optimiert und erweitert werden, um sich nachhaltig von der Konkurrenz abzusetzen.

Welche Vorteile bietet SEO?

Gezielte Suchmaschinenoptimierung führt zwar zu mehr Klicks, wird vom Nutzer jedoch nicht als Werbung wahrgenommen. Für Unternehmen entsteht dadurch der große Vorteil, dass sie ihre Kunden einfach über neue Produkte und Services informieren können. Mit der Hilfe von durchdachten Inhalten, die einen echten Mehrwert bieten, ist es so möglich, sich als Experte zu etablieren und die eigene Reputation zu verbessern. Interaktive Elemente, wie beispielsweise Kommentarfunktionen, Newsletter-Anmeldungen, Likes oder Gewinnspiele, steigern die Kundenbindung und das Vertrauen zusätzlich. Dank standardisierter Metriken lassen sich SEO-Maßnahmen zudem schnell und einheitlich in Echtzeit messen, sodass klar ersichtlich ist, welche Aktionen und Optimierungen den größten Impact haben. Nachfolgend können Sie einen SEO-Check durchführen.

Fazit

Suchmaschinenoptimierung beeinflusst die Customer Journey und ist ein wichtiger Bestandteil einer jeden umfassenden Marketing-Strategie. Dabei führt besonders das nahtlose Zusammenspiel aller gesetzten Maßnahmen zu nachhaltigem Geschäftserfolg. Bei der Optimierung sind jedoch Fingerspitzengefühl, Einfühlungsvermögen, Expertise, Gründlichkeit und Durchhaltevermögen gefragt. Unternehmen, die diese Herausforderung annehmen, werden von Google mit einem guten Ranking belohnt und können dadurch das Potenzial der eigenen Webpräsenz effizient und wirkungsvoll nutzen.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"